Zitronen Gugelhupf

Zitronenkuchen (1)Sauer macht lustig. Lustig macht froh.  Froh macht hungrig. Hungrig mach ich einen Zitronenkuchen. Zitronenkuchen mach ich schön sauer. Sauer macht lustig.  Und so kommt alles wieder zusammen. Ich habe ja ein paar mal erwähnt, dass ich Zitronenkuchen einfach liebe, aber etwas wählerisch bin. Ich hab ihn gern samtweich, nicht zu süß und schön sauer. Neulich habe ich, eher zufällig, genau das geschafft – wie er sein soll: Köstlich zitronig fruchtig und nicht zu süß. Der war auch schnell weg…hätte ich mal einen größeren Gugelhupf genommen.

Ein weiterer Grund für den extrem zitronigen Geschmack am Kuchen ist meine neue Küchenreibe. Kein Scherz. Als ich mit meiner sehr guten Freundin und Küchen-Utensilien-Beraterin auf der Messe Ambiente unterwegs war, konnte sie es nicht fassen: Ich habe zuhause eine Küchenreibe von Nanu-Nana. …Ähh na und?! Ich war Studentin, die Reibe war billig und sie tut’s doch. Oder? …Ihr hättet ihren Blick sehen sollen. Okay, also habe ich mal die Reibe ausprobiert, die sie selbst auch benutzt und siehe da – ich bin überzeugt. Das Schale-Abreiben hat mit dem Teil so viel Spaß gemacht, dass ich eine Zitrone nach der anderen in den Teig geworfen hab. Deshalb ist er auch so knorke geworden.

Aber, damit das jetzt hier nicht zu einem Werbeblog mutiert, fasse ich mich kurz: Eine gute Reibe sorgt dafür, dass ihr bei der Zitrone nur den aromatischen gelben Teil der Schale und nicht das bittere Weiße abschabt, was man im Kuchen danach deutlich schmeckt. Deshalb musste ich die Reibe auch unbedingt in meiner Geschenkaktion zu meinem 1. Bloggeburtstag haben und danke Microplane herzlich dafür, dass sie eine Reibe zum Verschenken zur Verfügung gestellt haben!

Gewinnspiel: So geht’s! (abgelaufen)

Zitronenkuchen (2)Für das nächste Blog Geburtstags-geschenk gibt es eine der genialen Zestenreiben von Mircoplane zu gewinnen, die ich auch für meine Kuchen verwende.

Und so einfach nehmt ihr teil:

  • ...ihr folgt meinem Blog hier und/ oder auf Facebook
  • …ihr kommentiert hier oder auf Facebook, welche fruchtige Nascherei ihr euch für den nächsten Beitrag wünscht. Einzige Bedingung – es müssen Zitrusfrüchte involviert sein.

Der Gewinner erhält seiner eigenen Microplane Zestenreibe UND ich kreiere ihm ein Rezept für die Nascherei, die er sich gewünscht hat auf dem Blog!

Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 15. Mai 2016 um 23:59 Uhr.

Der Gewinner wird anhand eines Zufallsgenerators ausgelost und nach Ablauf der Aktion hier und auf Facebook verkündet. Dann hat er /sie drei Tage Zeit, mir seine Adresse zu schicken, damit ich ihm sein Paket per Post zusenden kann (Versand nur innerhalb Deutschlands). Wenn er sich nicht rechtzeitig meldet, verlose ich es nochmal neu.

Wir machen den Zitronenkuchen…

Für einen kleinen Gugelhupf (ø 18 cm)

  • Kuchen
    • 3 Eier
    • 150 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • etwas Vanillearoma (oder einen Teil des Zuckers durch Vanillezucker ersetzen)
    • 260 g Mehl
    • 3 gestr. TL Backpulver
    • 80 g Margarine
    • 200 ml Milch
    • 100 ml Sprudelwasser
    • 3 Bio Zitronen (davon eine für die Glasur)
  • Dekorieren:
    • 1 Bio Zitrone (siehe oben)
    • heißes Wasser
    • 250 g Puderzucker

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Zitronenkuchen (2)1.) Die Zitronen waschen und mit einer Zestenreibe abreiben. Danach auspressen. Saft und Schale einer Zitrone für die Glasur zur Seite legen.

2.) Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillearoma und dem Salz schaumig rühren (2-3 Minuten).

Zitronenkuchen (3)3.) Das Mehl mit dem Backpulver gut vermischen und die Margarine, Zitronenabrieb und Zitronensaft von zwei Zitronen unterrühren, bis der Teig eine sandige Konsistenz hat. Dann die Milch und das Sprudelwasser dazu geben. Dabei rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.

Zitronenkuchen (4)4.) Den Teig in eine gefettete, gemehlte Backform füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für etwa 25 Minuten backen. Er ist fertig, wenn man einen Zahnstocher hinein stecken kann, und dieser ohne flüssigen Teig heraus kommt. 10 Minuten auskühlen lassen, dann auf ein Gitter stürzen.

Zitronenkuchen (5)5.) Für die Glasur den Saft der dritten Zitrone mit Wasser auf 100 ml aufstocken. Das Gemisch aufkochen und mit dem gesiebten Puderzucker glatt rühren. Auf den lauwarmen Gugelhupf auftragen und mit dem Zitronenabrieb dekorieren. Fertig!

Zitronenkuchen (6)

Zitronen Gugelhupf schnell und einfach

Zitronenkuchen (1)

Saftiger Zitronenkuchen, nicht zu süß

Folgt meinem Blog, um keinen Beitrag zu verpassen!

Lisha


Mehr fruchtige Rezepte?

Blueberry Muffins Blaubeer (25)

Blaubeer Muffins

Sommer Dessert Cheesecake im Glas Himbeeren (9)

Cheesecake im Glas mit Himbeere

American Cookies Chocolate Chip Banana (1)

Schoko-Bananen-Cookies

Valentinesday Chocolates Caipirinha (16)

Limette und Rum Aroma in weißer Schokolade

Mainbacken Himbeer Brownie Torte (91)

Brownie Himbeer Torte

Erdbeerkuchen (10)

Schneller Erdbeerkuchen ohne Gelatine

7 Gedanken zu “Zitronen Gugelhupf

  1. so und da es es das letzte mal vergessen hab jetzt direkt 😀
    Ich musste direkt an Caipi Cupcakes denken so mit Limette, braunem Zucker und Rum
    oder Mojito Cupcakes also mit Limette, braunem Zucker und Rum und Minze
    oh jetzt habe ich Lust auf Cupcakes und nen Cocktail – mist 😀

    • Diesmal bist du auf jeden Fall im Rennen für das Gewinnspiel 🙂 Sonntag lose ich den Gewinner aus und Montag gibt es auch direkt das nächste. Verrückt zur Zeit, verrückt 🙂 Caipi Cupcakes klingt auch lecker! Caipi Pralinen habe ich schon hier auf dem Blog, aber als Cupcakes – die Idee ist super!

  2. Ich bin ja gerne im Limette und Himbeerwahn und ich würde mir total gern ein paar schöne Macarons wünschen =) – vllt zusätzlich als Gastbeitrag auf meinem Blog?

    GLG Rahel

    • Klingt total lecker! Mit Macarons muss ich noch warten, bis ich meinen neuen Ofen habe. Kaum zu glauben, aber mein altes Teil bekommt nur „Oberhitze“ hin und das schaffen Macarons bei den Temperaturschwankungen leider nicht. Trotzdem – die Idee ist toll und der neue Ofen kommt ja bald 🙂

  3. Pingback: Schoko-Orangen Torte mit Mascarpone Creme (+Gewinnspiel) | MainBacken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s