Grundrezept: Deutsche Buttercreme mit Pudding

buttercreme-5Buttercreme ist nicht gleich Buttercreme. Je nach Herkunftsland wird sie anders gemacht. So ist in der englischen oder amerikanischen Buttercreme außer Butter und Puderzucker nicht viel drin, wärend die Schweizer und die Italiener doch irgendwie raffinierter daher kommen. Heute zeig euch aber eine schöne Deutsche Buttercreme mit Pudding. Sie ist im Gegensatz zu ihren ausländischen Verwandten nicht zu buttrig und auch nicht so pappsüß. Ihr Verhältnis ist 2:1 zwischen Pudding und Butter, was sie strenggenommen mehr zu einer Pudding-Buttercreme macht, als andersrum. Man kann mit ihr eine Menge machen, wie Cupcakes dekorieren, Torten bestreichen, sie für den Erdbeerkuchen oder die Donauwelle nehmen oder als Unterlage für Fondant verwenden.

Kann man diese deutsche Buttercreme einfrieren? – Ja, aber bitte auf dem fertig verarbeiteten Kuchen. Friert ihr übrige Buttercreme in einer Box ein, gerinnt sie euch nach dem Auftauen durch das Rühren. Also, bitte nur fertig dekorierte Kuchen in das Kühlfach, bei denen nicht mehr gerührt werden kann.

Ist deutsche Buttercreme Fondant tauglich? – Ja, mit dem richtigen Rezept. Fondant tauglich (also als geeignete Unterlage für eine Fondant Schicht) sind grundsätzlich creme mit Fett-basis statt Wasser-basis. Da Fondant zum Großteil aus Zucker besteht, wird er sonst nämlich von den Wasser-basierten Cremes aufgelöst. Wollt ihr die Creme hinterher mit Fondant belegen, nehmt für die Zubereitung des Puddings nur 3/4 der Milch.

Wie wird Buttercreme streichzart, geschmeidig und weiß? – Wenn ihr Butter lange genug rührt, wird sie flufig und richtig blass weiß. 5 Minuten auf oberster Stufe im Mixer sollten schon drin sein. Dabei mit einem Silikonspaten immer mal prüfen, dass sich keine Reste am Schüsselboden sammeln, denn die verstopfen euch die Spritztüllen beim dekorieren und außerdem will niemand ein Stück Butter im Mund haben.

Wir machen deutsche Buttercreme

  • 250 g weiche Butter (keine Margarine)
  • 500 g Vanillepudding (aus 300 bzw. 500 ml Milch/Sahne
  • Optional: Vanillearoma / Mark

1.) Die zimmerwarme, weiche Butter ca. fünf Minuten auf oberster Stufe mit dem elektrischen Mixer schlagen, bis sie fluffig und blass-weiß wird.

2.) Löffelweise den komplett erkalteten (ebenfalls Zimmertemperatur) Pudding unter die weiße Buttermasse rühren. Bei Bedarf Vanillearoma hinzufüfen. Fertig.

Ihr seht schon, es ist nicht schwer. Aber damit auch wirklich nichts schief geht, hier noch ein paar Tipps:

  • Temperatur ist alles bei Buttercreme: Butter und Pudding sollten beide Zimmertemperatur haben. Sonst kann die Creme stückig werden und gerinnen.
  • Der Vanillepudding kann aus einem Rührpäckchen kommen, oder ihr macht ihn selbst. Hauptsache ist, er ist mit Milch oder Sahne, aber nicht mit Wasser gemacht.
  • Als Unterlage für Fondant nutzt bitte bei der Pudding-Zubereitung nur 300ml statt 500ml Flüssigkeit. Genauso, wenn ihr filigrane Cupcake-Icings machen wollt. Hält einfach besser die Form.
  • Keine Haut, bitte: Ihr wollt keine Klumpen haben, deshalb sollte der Pudding keine Haut ziehen. Dafür bedeckt ihr ihn direkt nach der Zubereitung mit Frischhaltefolie, direkt drauf auf den Pudding, und lasst ihn so abkühlen.
  • Vorsicht mit sauren Aromen! Hat man einmal das Grundrezept, kann man nach Belieben Geschmäcker ausprobieren – mit Schokolade und Karamell und alles, was man liebt. Aber, Vorsicht: saure Aromen wir frischer Beerensaft oder Zitrone können dazu führen, dass die Creme gerinnt. Also in sehr kleinen Mengen nach und nach einfüllen und beobachten.
Schritt 1) Vanillepudding machen. Mit dem Klick aufs Bild kommt ihr zum Rezept.

Schritt 1) Vanillepudding machen. Mit dem Klick aufs Bild kommt ihr zum Rezept.

Frischhaltefolie verhindert, dass sich beim Pudding eine Haut bildet.

Frischhaltefolie verhindert, dass sich beim Pudding eine Haut bildet.

Perfekte Konsistenz: Ein Messer bleibt oben drin stehen, gleitet aber mühelos hindurch.

Perfekte Konsistenz: Ein Messer bleibt oben drin stehen, gleitet aber mühelos hindurch.

Kleine Stücke lassen sich besser verrühren als ein großes.

Kleine Stücke lassen sich besser verrühren als ein großes.

Wunderschöne, schneeweiße Butter. Schabt nochmal die Schüssel aus, damit nirgendwo Reste der ungeschlagenen Butter sind.

Wunderschöne, schneeweiße Butter. Schabt nochmal die Schüssel aus, damit nirgendwo Reste der ungeschlagenen Butter sind.

Ist die Butter weiß geschlagen, löffelweise den abgekühlten Pudding hinzugeben und dabei weiter rühren.

Ist die Butter weiß geschlagen, löffelweise den abgekühlten Pudding hinzugeben und dabei weiter rühren.

Jetzt kann es ans Dekorieren gehen. Für Cupcakes...

Jetzt kann es ans Dekorieren gehen. Für Cupcakes zum Aufspritzen…

...oder zum Verstreichen...

…oder zum Verstreichen…

...oder Färben (Gelfarben, bitte)...

…oder Färben (Gelfarben, bitte)…

Oder Torte für Fondant oder einfach so bestreichen.

Oder Torte für Fondant oder einfach so bestreichen.



Ihr wollt mehr sehen?

– Dann folgt meinem Blog!

Lisha


Das könnt dir auch gefallen:

Frankfurter Kranz

Frankfurter Kranz mit Buttercreme

Wohin mit dem übrigen Eiweiß? -Baisers!

Wohin mit dem übrigen Eiweiß? -Baisers!

Vegane Kokos-Küken

 

3 Gedanken zu “Grundrezept: Deutsche Buttercreme mit Pudding

  1. Pingback: Prinzessin Torte „Belle“ (Barbietorte) | MainBacken

  2. Pingback: Cupcakes im Blumentopf | MainBacken

  3. Pingback: Baiser Schwäne | MainBacken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s