Panna Cotta

Panna Cotta

Panne Cotta selbst zu machen ist einfach. Das italienische Dessert punktet nicht nur durch einen köstlichen Vanille-Geschmack und eine zarte Konsistenz, sondern auch zur eine einfache Herstellung. Es ist perfekt zum Vorbereiten, auch für eine größere Gruppe und ist in wenigen Minuten abrufbereit. Ich mache den Nachtisch immer gern schon einige Wochen vorher und friere ihn dann in der Silikonform ein. Wenn ich ihn brauche, richte ich ihn gefroren an und innerhalb von etwa 30-60 Minuten ist die Panna Cotta bei Zimmertemperatur fertig aufgetaut.

Ich verwende für meine Panna Cotta ein Geliermittel auf pflanzlicher Basis („Agar-Agar“), damit es auch für Vegetarier geeignet ist. Man kann stattdessen auch auf klassische Gelatineblätter umsteigen, aber ich finde Agar-Agar mindestens ebenso leicht in der Handhabung und es ist geschmacksneutral. Mittlerweile gibt es das in vielen REWE-Märkten, auf jeden Fall aber bei Alnatura oder im Reformhaus. Ist auch sehr ergiebig.

Einkaufsliste

  • Für die Panna Cotta (6-10 Dessertportionen)
    • 5 g Agar-Agar (alternativ 4 Blatt weiße Gelatine)
    • 1 Bio-Zitrone
    • 1 Vanilleschote (z.B. eine Alte vom Vanillezucker)
    • 600 ml frische Sahne
    • 1 Prise Salz
    • 40 g Zucker
  • Für die Himbeer-Sauce
    • 200 g Himbeeren (gefroren / frisch)
    • 100 ml Wasser
    • 30 g Ahornsirup (alternativ 30 g Zucker)
  • ggf. ein paar frische Himbeeren und etwas Minze für die Deko

Nehmt keine synthetische Vanille aus einem Röhrchen. Bitte. Urgh.


Wir machen Panna Cotta…

1.) Die Schale der Zitrone abreiben und die Frucht auspressen. Die Vanilleschote (wenn ihr eine frische nehmt, sonst das Mark einfach weglassen) längs aufschneiden und das Mark heraus kratzen und zur Seite legen.

2.) Geliermittel (Agar-Agar oder Blattgelatine) nach Packungsanleitung zubereiten. Sahne, Salz, Zucker, leere Vanilleschote, Geliermittel, Zitronensaft und Schale in einem Topf bei mittelhoher Temperatur unter Rühren zum hoch Kochen bringen.

3.) Ist die Flüssigkeit einmal hoch gekocht, nehmt sie von der Hitze und schüttet sie durch ein Sieb in eine Kanne (etwas, mit dem ihr gut Portionieren könnt). Hier werden Vanilleschote und Zitrone wieder heraus gefiltert. Erst danach kann (wenn ihr welches habt) das Vanillemark in die Flüssigkeit gerührt werden. Das bleibt nämlich drin.

4.) Die Flüssigkeit in kleine hitzebeständige Schälchen füllen (ich kann Silikon hier sehr empfehlen) – verteilt die Masse gerecht auf alle Schälchen – macht sie nicht zu groß, denn Panna Cotta ist sehr mächtig. Das Dessert bei Raumtemperatur abkühlen lassen und dann für mindestens 4 Stunden, besser noch über Nacht in den Kühlschrank stellen.

5.) Für die Himbeersauce die Himbeeren mit dem Wasser und dem Sirup oder Zucker sehr fein pürieren (besonders bei tiefgefrorenen Himbeeren wirkt warmes Wasser Wunder) und zum Dessert reichen – eine köstliche fruchtige und cremige Note.

Tipp: Wenn die Panna Cotta fertig und ausreichen gekühlt ist, kann man sie aus der Schale löffeln, oder (für den WOW-Effekt) stülpen. Normalerweise lässt sie sich leicht lösen, aber wenn sie zickt einfach das Förmchen für zwei-drei Sekunden in eine Schale aus heißem Wasser tauchen (nur das Silikon, nicht die Creme selbst). Jetzt einen Teller über das Förmchen stellen und mit einem Rück umdrehen.

Panna Cotta

Die Sahne einmal hochkochen lassen. Klar – Panna Cotta heißt schließlich ja auch „gekochte Sahne“.

Panna Cotta

Falls ihr unsicher seid, wie viel Creme ihr für eure Förmchen braucht, füllt sie doch mal mit Wasser und wiegt sie ab – so könnt ihr ausrechnen, wie viel Sahne ihr benötigt.

Ich weiß, es ist ein einfacher Trick, aber es sieht einfach schick aus: Ein Löffel mit Himbeerpüree einfach über den Teller ziehen.

Ich weiß, es ist ein einfacher Trick, aber es sieht einfach schick aus: Ein Löffel mit Himbeerpüree einfach über den Teller ziehen.

Insbesondere tiefgefrorene Panna Cotta lässt sich wunderbar auf dem Teller platzieren und ist (je nach Größe) in 30-60 Minuten aufgetaut.

Insbesondere tiefgefrorene Panna Cotta lässt sich wunderbar auf dem Teller platzieren und ist (je nach Größe) in 30-60 Minuten aufgetaut.

Hier ist die fertige Panna Cotta mit Himbeeren. Richtig schön vanillig!

Hier ist die fertige Panna Cotta mit Himbeeren. Richtig schön vanillig!



Folgt meinem Blog, um keinen Beitrag zu verpassen!

Lisha

 



 

Ihr steht auf Beeren? Wie wäre es hiermit:

Cheesecake mit Himbeeren

Cheesecake im Glas

Frankfurter Blaubeerkranz

Frankfurter Blaubeerkranz

Schoko Erdbeeren

Schoko Erdbeeren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s