Lokomotive mit Videoanleitung (Kinderkram)

Meine Oma war eine hervorragende Bäckerin, keine Frage! Aber die tollsten Kuchen meiner Kindheit hat meine Mutter immer gemacht. Manchmal mit Backmischung, manchmal ohne, aber immer mit viel Liebe und Kreativität. Die Geburtstagskuchen hatten die Form von Lokomotiven oder Schiffen und waren für mich als Kind ein riesen Highlight zum Geburtstag. Und auch heute muss es nicht immer die perfekt modellierte Torte aus Fondant sein. Ich weiß, dass viele von euch meine Leidenschaft für buntes Equipment und aufwände Torten teilen.  Aber auf MainBacken geht es nicht nur um diese Rezepte, sondern auch um die ganz einfachen, schnellen. Die mit dem WOW-Effekt, die auch ohne viel Zeit, Equipment oder Erfahrung speziell als Kuchen für Kinder (und Erwachsene) genial sind.

Deshalb stelle ich euch heute ein Rezept für einen Lokomotiven Kuchen vor, für das ihr nur eine normale Kastenkuchen-Form braucht. Der Zug-Kuchen ist teil der neuen „Kinderkram“-Kategorie von mir, mit der auch (Achtung!) mein Youtube-Kanal live geht. Das eingebettete Video findet ihr über dem Rezept. Wenn ihr einen Youtube-Account habt, freue ich mich sehr über euren Daumen hoch, und, wenn ihr mich abonniert (eure Chance, Abonnente Nummer 5 zu werden ;-)). Was genau es aber mit der neuen Kategorie „Kinderkram“ auf sich hat, erfahrt ihr hier. Ich kann schon mal verraten, dass diese Kuchen schnell gemacht sind, für Kinder genial und mit keinem besonderen Equipment, also nur mit Formen, die man auch zuhause hat. Zumal ich mal Paulchen raus nehmen möchte aus der Ansage „Kein besonderes Equipment“ 🙂 Paulchen the Pink (wer ihn noch nicht kennt, das ist meine himbeereis-farbene Kitchenaid Artisan und sexy Küchenbegleiter) ist natürlich sehr besonders und dabei ist die Farbe völlig egal. Besonders bei den „Kinderkram“-Rezepten, die zum Großteil Rührkuchen sind, wird der Teig so richtig locker und saftig, wenn man ihn richtig lange und gut aufschlägt. Wer das mit seinem eigenen Paulchen machen kann, hat die Hände frei für andere Sachen. Zum Beispiel das Einfetten, Eier aufschlagen und Deko vorbereiten! …Also – los geht’s:

Übrigens: Dieses Rezept gibt es auch als Video Tutorial (Youtube).


Zutaten 

  • Schokokuchen (Kastenform)
    • 250 g weiche Butter / Margarine
    • 250 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 4 frische Eier
    • 3 TL Backpulver
    • 400 g Mehl
    • 40 g Kakao (aus der Backabteilung)
    • 250 ml Milch
    • optional: 40 g Schokosplitter
  • Dekoration (für eine Lok und vier Wagons)
    • 400 g Schokolade (z.B. Zartbitter)
    • 10 Mini-Schaumküsse
    • 4-5 runde Kekse (z.B. Waffelkekse)
    • 1 Handvoll Weingummis (z.B. Mini)
    • 1 Handvoll Mini-Smarties (ca. 60 g)
    • 3 Schokoriegel mit Rillen (z.B. Duplo)
    • Optional: 2 Farben Zuckerschrift
    • Optional: 10 Schokostangen für die Gleise (Mikado, oder Salzstangen gehen auch)

Den Ofen auf 170° C vorheizen und eine Kastenform fetten

1.) Weiche Butter, Zucker und Salz fluffig aufschlagen. Im Abstand von ca. 30 Sekunden die Eier hinzugeben.

2.) In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakao und Backpulver trocken gut vermischen und in die Eiermasse rühren. Die Milch dazugeben und optional die Schokoraspeln. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 170° C für ca. 45 Minuten backen, bzw. bis ein Holzstäbchen sauber raus kommt.

3.) Den Kuchen nach 10 Min. Kühlzeit aus der Form lösen und komplett erkalten lassen. Ein knappes Drittel des Kuchen abschneiden (Lokomotive) und den Rest in fünf etwas gleichdicke Scheiben schneiden (Fahrerraum und Wagons).

4.) Lokomotive: Eine der dicken Scheiben zu einem Würfel schneiden und als Fahrerraum oben auf das große Kuchen-Drittel setzen. In die restlichen Kuchenscheiben je ein rechteckiges Loch schneiden.

5.) Die Schokolade schmelzen. Lokomotive und Fahrrerraum zusammenkleben und komplett mit Schokolade bestreichen. Mit Mini-Smarties und Waffelkeksen dekorieren (siehe Fotos). Die Waffeln der Mini-Schaumküsse abtrennen. Die Waffeln werden die kleinen Räder. Einen Schaumkuss ohne Waffel auf der Lock vorne als Schornstein festkleben. (siehe Bilder)

6.) Die Wagons ebenfalls mit Schokolade überziehen. In die rechteckigen Löcher verschiedene Süßigkeiten als „Ladung“ einfüllen, ggf. mit einfarbigen Smarties umranden. Die Schaumkuss-Reste kann man gut als Stracciatella-Ladung nehmen.

7.) Die fertig dekorierte Lokomotive und Wagons aushärten lassen. Die Mikados als „Gleise“ anordnen und die Lokomotive mit den Wagons darauf stellen.

Tipp: Übrige Schokolade mit Kuchenkrümeln und ggf. weiteren Resten zermanschen und kleine rechteckige Stücke formen, die man als Verbindungsstück zwischen den Wagons nutzen kann.


Bilder zur Backanleitung: 

Der Rührteig will richtig gut gerührt werden (wie der Name andeutet). Aber nur, bis das Backpulver rein kommt. Das ist quasi der Spielverderber :-), dann nur noch rühren, bis die Masse sich verbunden hat.

Stecht nach 40 Minuten mal mit einem Zahnstocher an der dicksten Stelle des Kuchens ein. Bleibt kein flüssiger Teig hängen, ist er fertig.

Nehmt ein großes, gezacktes Messer.

Ein gutes Drittel wird zur Lokomotive, den Rest schneidet ihr in gleichgroße dicke Scheiben.

Die Ladungen könnt ihr frei wählen – was ihr da habt und mögt.

Wagon in allen Größen: Dass nicht alle gleichgroß sind, liegt in der Natur der Sache. Also keine Sorge.

Schokolade im Wasserbad bei geringer Wärmezufuhr schmelzen

Ein kleines viereckiges Loch im Wagon hilft, dass die Ladung nicht verrutscht

Die Wagons und Lokomotiven großzügig mit Schokolade bestreichen

Duplos eignen sich sehr gut als Baumstämme

Macht das Ganze etwas ordentlicher: Einfarbige Umrandungen

Jeder Wagon und die Lock bekommen je zwei Räder. Dafür die Mini-Schaumküsse von der Waffel trennen.

Die Waffelkekse sind mit Zuckerschrift als Rad dekoriert, und zugeschnitten als Fenster.

Fertig ist, wer eine Lokomotive und 3-4 Wagons hat. Die Verbindungsstücke sind alle zermantschen Reste zusammengepresst.

Damit die Schaumküsse nicht verwendet werden, habe ich einige von ihnen als „Stracciatella Creme“ zusammen gemantscht. #nowaste

Die Waffeln der Schokoküsse sind mit Zuckerschrift dekoriert.

Aus den Mini-Weingummis habe ich mir auch die Scheinwerfer der Lokomotive gemacht

Der „Dampf“ aus dem Schornstein ist das innere eines Schaumkusses, die Scheinwerfer Mini-Lakritze.

Mit Schoko-Mikado Stangen unten drunter sieht es auch klasse aus 🙂 Fertig ist der Eisenbahn Kuchen


Ihr wollt mehr sehen?

–Folgt meinem Blog!

♥ Lisha



Du willst mehr Kuchen für Kinder? – Das könnt dir gefallen:

Schaf-Cupcakes

Belle Barbie Torte

Luftballon Cake Pops

2 Gedanken zu “Lokomotive mit Videoanleitung (Kinderkram)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s