Regenbogenfisch Kuchen mit Videoanleitung (Kinderkram)

Dieser schöne bunte Regenbogenfisch Kuchen ist das perfekte Rezept für Kinder zum Geburtstag: Er geht schnell und ist unkompliziert, man braucht kein besonderes Equipment, er ist richtig schön bunt und für Anfänger geeignet. Wie bei allen Rezepten der „Kinderkram“-Serie ist er außerdem nicht nur für Kinder sehr schön, sondern man kann ihn auch sehr gut mit Kindern backen und dekorieren. Außerdem lässt er sich sehr schön in kleine Stücke teilen und ist damit auch zum Mitbringen in die Schule oder für den Kindergeburtstag perfekt. Übrigens – der Fisch hat einen Zitronenteig, weil Fisch und Zitrone einfach zusammen gehören. Aber natürlich könnt ihr auch z.B. einen Schokoladenteig verwenden. Ganz unten findet ihr passende Rezepte.

Ob ihr jetzt auch türkise Farbe benutzt oder nicht, sei euch überlassen. Mit heller oder dunkler Schokolade sieht er auch sehr gut aus, aber ich empfehle euch wirklich sehr, ein richtiges Zucker- oder Schokoauge zu verwenden. Klar, es geht auch mit einer einzelnen Schokolinse, aber es macht einen großen Unterschied und die Augen kriegt man mittlerweile ja sehr gut im Supermarkt.

Übrigens: Dieses Rezept gibt es auch als Video Tutorial ( Klick hier für Youtube)  Weiterlesen

Lokomotive mit Videoanleitung (Kinderkram)

<Dieser Beitrag enthält Werbung>

Meine Oma war eine hervorragende Bäckerin, keine Frage! Aber die tollsten Kuchen meiner Kindheit hat meine Mutter immer gemacht. Manchmal mit Backmischung, manchmal ohne, aber immer mit viel Liebe und Kreativität. Die Geburtstagskuchen hatten die Form von Lokomotiven oder Schiffen und waren für mich als Kind ein riesen Highlight zum Geburtstag. Und auch heute muss es nicht immer die perfekt modellierte Torte aus Fondant sein. Ich weiß, dass viele von euch meine Leidenschaft für buntes Equipment und aufwände Torten teilen.  Aber auf MainBacken geht es nicht nur um diese Rezepte, sondern auch um die ganz einfachen, schnellen. Die mit dem WOW-Effekt, die auch ohne viel Zeit, Equipment oder Erfahrung speziell als Kuchen für Kinder (und Erwachsene) genial sind. Weiterlesen

Kuchenwiese mit Pferdchen

Bei dem Rezept heute handelt es sich eigentlich mehr um eine Anleitung und zwar für dieses süße Pferd oben auf der Torte. Ich habe sie als Geburtstagskuchen für einen 6. Geburtstag von einem Mädchen gebacken, die Pferde wie verrückt liebt. Darunter verbirgt sich ein saftiger Marmorkuchen, der mit Kinderschokoladen-Riegeln, Mikado-Stangen und ein bisschen grüner Schokolade und Streuseln schnell zur Koppel geworden ist und obendrauf liegt entspannt das kleine Pferd. Der Kuchen und die Koppel sind schnell gemacht, aber das Pferd hat tatsächlich ein klein wenig gedauert bei mir. Das liegt aber vor allem daran, dass ich nicht besonders viel Talent zum Modellieren habe und das durch Neuversuche und Konzentration ausgleichen muss. 🙂 Deshalb: rauf auf den Sattel und los geht’s – hier zeige ich euch Schritt für Schritt mit Bildern, wie es geht.

Weiterlesen

Eine gute Tasse Kaffee Cupcakes

kaffee-cupcakes-2Seid ihr mehr die Morgenmuffel oder Frühaufsteher?  Ich habe ein bisschen was von beiden, obwohl ich morgens viel produktiver bin als später am Tag. Mein frühmorgendliches  Ritual ist es, mir beim ersten Weckerklingeln einen dicken, fetten Schlabberpulli über den Schlafanzug zu ziehen und dann nochmal 5 Minuten zu dösen. Wenn ich jetzt aufstehe (beim 2. Weckerklingeln), nehm ich das kuschelige Gefühl quasi mit. Ich bin kein extremer Kaffee-Junkie, aber ein guter Morgen brauch schon eine schöne Tasse. Nachmittags greife ich dann gerne auch mal zum Tee. Beides trinke ich mit einem ordentlichen Schuss Milch und ohne Zucker.

Aber wir sind ja hier nicht bei „Erzähl mir was“, also kommen wir mal zum Punkt: Diese kleinen Kaffee-Cupcakes sind sehr unkompliziert zu machen, haben ein angenehmes und nicht zu starkes Aroma und werden getoppt von einer einfachen Vanille-Sahne mit einer Mokka-Bohne. Wie auch bei Schokolade, hängt beim Kaffee eine ganze Menge von der richtigen Bohne ab. Für dieses Rezept verwende ich eine italienische Bohne von InPetto, die ich neulich in einem Café getrunken habe und sehr begeistert war. Frankfurter aufgepasst: InPettp Kaffee gibt es im Naschmarkt am Dom. Nehmt für das Rezept auf jeden Fall einen Kaffee, den ihr auch gerne direkt trinken würdet.

Weiterlesen

Iglu Küchlein mit perfekter Schokoladenglasur

In diesem Blogbeitrag möchte ich nicht nur ein leckeres Rezept für einen hellen Kuchen mit Schoko-Stückchen mit euch teilen, sondern auch das Geheimnis einer perfekten Schokoladen-Glasur mithilfe von Silikon-Backformen. Die Backform die ich hierfür exemplarisch genommen habe sind kleine Iglus, die ich extrem süß finde, jedoch könnt ihr auch jede andere Silikonform verwenden. Für die kleinen Pinguine aus Modelier-Schokolade geht ein großes Dankeschön an meine Kusine Marie.

Prinzipiell bin ich kein riesen Fan von Silikonformen, jedoch kann man mit einer guten Qualität von einiges herausholen. Zum Beispiel „Silikomart“ macht hier sehr gute Formen, ebenso „Lurch“ und auch „Birkmann“ stellt zum Beispiel hochwertige Formen her. Ich weiß, günstige Formen sind verlockend, aber bitte investiert bei Silikon (wie auch bei anderen Backformen) in ein Qualitätsprodukt.

Weiterlesen

Harry Potter Kuchen

Harry Potter Cake Cursed Child (21)
Nach all dieser Zeit? -Immer!

(English) Den Harry Potter Kuchen habe ich in der Sekunde geplant, als ich das Cover des achten Bands „Harry Potter and the cursed child“ gesehen habe. Die Flügel, das Nest, das Buch – alles schrie förmlich danach mit einem Kuchen zu verschmelzen. Dass ich die Torte jetzt umgesetzt habe, hat einen einfachen Grund – denn ich habe Tickets für die Harry Potter Theater Aufführung in London ergattern können. Dafür stand ich 11 Stunden in einer Online-Warteschlange. Und die beiden Tickets, die ich erwischt habe, sind für November 2017. Das ist noch so lang hin. Aber das ist es mir wert!

Ich bin mit Harry Potter aufgewachsen und bin absolut verrückt danach. Ich habe die Bücher verschlungen und die Filme gefallen mir auch und ich bin sicher, dass mir auch das Theaterstück gefallen wird. Das achte Buch, das Skript zum Stück, lese ich grade und hätte nie gedacht, dass ich nochmal in den süßen Genuss komme, ein Harry Potter Buch zum ersten Mal wieder zu lesen. Es ist einfach wunderbar, wieder in die Welt des (etwas gealterten) Zauberers einzutauchen und womit könnte ich dies besser feiern als mit einer „Harry Potter and the cursed child“ Torte? 🙂

Weiterlesen

Stempel Kekse

Stempel Kekse (4)Keks Stempel haben in der letzten Zeit einen riesigen Trend ausgelöst und ich weiß schon was ihr denkt – Mensch, damit kommt Lisha jetzt aber spät um die Ecke. Aber ihr müsst mir verzeihen, ich bin ein gebranntes Kind. Alle Kekse mit Stemepl, die ich bisher gegessen habe, waren langweilig und trocken. Da hat man auch keine Lust, sich selbst dran zu setzen. Dass ich der Sache doch eine Chance gegeben habe, liegt nur daran, dass ich zwei Stempel gefunden habe, die ich echt süß fand. Für den Teig habe ich dann all das in Angriff genommen, was mich bei anderen Keksen so stört und habe ein bisschen experimentiert. Mit dem Ergebnis bin ich total zufrieden, die Kekse sind aromatisch, definitiv nicht trocken und schmecken auch ohne Glasur total lecker. Ich lehne mich außerdem aus dem Fenster und sage – sie sind auch für Neulinge unter den Keksmachern klasse geeignet. Übrigens, den Teig kann man super einfrieren, wenn er noch nicht gebacken ist. Was für einen tollen Apfelkuchen ihr mit den Resten machen könnt, sehr ihr bald!

Weiterlesen

Kuchen am Stiel

Seitdem ich so ein Kucheneis am Stiel mal auf einem Straßenfest gegessen habe, wollte ich es mal ausprobieren. Jetzt ist es endlich so weit.  Ich habe für den Teig Haferflocken und Banane gewählt, was mit dem Schoko-Überzug einfach herrlich war. Aber natürlich sind euch hier kreativ keine Grenzen gesetzt.
Kuchen Eis am Stil (5) Weiterlesen

Mohnschnecken

k-Mohnschnecken (12)Mohnschnecken sind definitiv auf meiner Blacklist. Das ist eine Zusammenstellung von Dingen, an denen ich einfach nicht vorbeigehen kann. Wenn sie gut gemacht sind. Als ich vor einigen Jahren mit Weight Watchers eiserne Disziplin bewiesen habe, musste ich immer einen Umweg um Kamps machen, weil dort jede Selbstdisziplin einfach dahin geschmolzen ist. Mohnschnecken sind einfach köstlich. Weiterlesen

Möhren Torte mit Frischkäse Creme

Karottenkuchen (6)

Stillschweigend ist ein bedeutender Tag vergangen: Mainbacken wurde ein Jahr alt! Dass dies so stillschweigend passt ist, ist meine Schuld. Mich hatte eine dermaßen heftige Grippe erwischt, dass an Backen oder Bloggen nicht zu denken gewesen wäre. Deshalb verspreche ich heute, vollkommen auskuriert – die Party steht an! In den nächsten Tagen und Wochen feiern wir den einjährigen Geburtstag mit jede Menge tollen Rezepten und natürlich auch Geschenken für mich und euch! Jawohl, für mich und euch! Ich bin immer total begeistert, wie viele Blogger zu ihrem Bloggeburtstagen selbstlos mit beiden Händen Geschenke verteilen. Ganz so selbstlos bin ich nicht. Es gibt wie gesagt jede Menge tolle Sachen für euch, aber ich will mir auch selbst etwas schenken. Ich hatte mir nämlich letztes Jahr gesagt, dass ich mir selbst zum Bloggeburtstag eine neue Küchenmaschine schenke. Und das ist sowas von geplant. Aber zuerst kommt ihr dran! Weiterlesen

Helau: Funfetti-Cupcakes zu Fasching

Funfetti Confetti Cupcake (7)

Funfetti ist ja eigentlich ein ziemlich blöder Name. Eine Kombination aus Konfetti und Fun. Funfetti halt. Ist doch klar. Beschreibt die Cupcakes allerdings ziemlich gut, denn erstens erinnern die Zuckerstreusel obendrauf an Konfetti und zweitens sind sie mit Mini-Smaries gefühllt (das wäre jetzt der „Fun“-Teil). Ich habs mit Fasching eignetlich gar nicht so. Ich bin als Kind immer im Wechsel als Prinzessin und Ritter gangen. Jetzt verkleide ich mich jedes Jahr als „Couchpotato“ und mache nen Ruhigen :-). Aber ist schon eine schöne Zeit so rund um Fasching, es is eben bunt, lustg, gesellig und wer es liebt, der möge sich mittenrein stürzen! Helau, Alaaf und viel Spaß!

Weiterlesen

Schokoladige, saftige Brownies

Brownies (4)
Dass sie saftig sind, muss extra erwähnt werden. Brownies sind gehaltvoll und wenn sie dann auf der Hüfte landen, muss man sich schwelgend daran erinnern können. Man muss an sich runterschauen und sagen können „Ach ja, das war dieses köstliche Blech schokoladiger, saftiger Brownies. Das war es wert!“. Ein pups-trocknes, flaches Stück Schokoladenkuchen ist das nicht wert. Bei diesem Rezept braucht ihr euch da keine Sorgen zu machen: Die Brownies sind saftig, schokoladig und wenn ihr wirklich hardcore seid, dann serviert ihr sie noch warm und mit einer Kugel gutem Vanilleeis. Oh und ladet mich direkt dazu ein! Weiterlesen

So eine Art „Rocky Road“

Rocky Road (1)Nach Weihnachten hat man einfach viel zu viele Süßigkeiten zuhause rumliegen. Bei mir waren es Kekse, Marshmallows, Nüsse, Cornflakes, Schokoriegel und noch so allerlei. Also habe ich das einzig vernünftige damit gemacht und sie im Rahmen eines Gesellschaftsspiele-Abends mit Schokolade überzogen. Mal ehrlich – was wird nicht besser, wenn man es nochmal mit Schokolade überzieht? Weiterlesen

Käse-Tomaten Croissants

Käse-Tomaten Croissants (9)

Die Käse-Tomaten Croissants sind der ideale Snack nach Weihnachten. Auch, wenn dieses Jahr der Winter nicht so richtig kommen wollte, ist man doch irgendwie auf Winterschlaf eingestellt. Dieser Snack ist da genau richtig. Er geht sehr schnell, man kann ihn für 2 oder für 20 Personen sehr schnell zubereiten und er ist selbst gemacht ohne wirklich viel selbst machen zu müssen. Und sogar ich habe nach Weihnachten erst mal ein paar Tage lang genug vom Süßen. Falls ihr also ein Mitbringsel für eine Hausparty zu Silvester braucht, aber nicht viel Zeit (oder Lust) habt oder sogar selbst Gäste bekommt – es ist ideal. Ich hatte noch eine Paprika-Sauce im Glas im Schrank, aber ihr könnt natürlich auch normale Tomatensauce kaufen oder selbst machen. Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein episch gutes Jahr 2016!

Weiterlesen

Haselnuss-Cupcakes mit Frischkäsecreme

Zunächst möchte ich euch allen frohe Weihnachten wünschen! Da draußen bei milden Temperaturen nicht so viel Stimmung aufkommt, müssen wir drinnen eben umso mehr machen. Ich war also dabei den Weihnachtsklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zu schauen, als ich plötzlich total Lust auf Haselnuss-Muffins bekommen habe. Verrückt. Normalerweise kann ich einen essen und dann ist auch gut. Sonst würde ich wahrscheinlich bei den Massen, die ich backe nicht mehr durch die Tür passen. Deshalb muss es auch das letzte Mal gewesen sein, dass diese Haselnuss-Cupcakes bei mir auf den Tisch kommen (Starke Worte, denn ich habe während ich das hier schreibe ein neues Blech im Ofen). Ich teile ja einiges mit euch, aber wie viele Cupcakes ich gestern gegessen habe… dieses Geheimnis werde ich mit ins Grab nehmen. Also backt mit Bedacht: Hoher Suchtfaktor! Weiterlesen

Rentier-Cupcakes

Rentier Cupcake Rendeer (7)Der ungeschlagene Favorit auf dem Weihnachtsmarkt: der Rentier-Cupcake. Gut, der ein oder andere hat ihn für einen Elch gehalten, aber damit kann ich noch gut leben. In mühevoller Kleinstarbeit habe ich für den Weihnachtsmarkt 100 Geweihe mit einem Spritzbeutel gegossen und kleine Schoko-Augen. Und mal ehrlich – die Rentiere sehen schon süß aus, oder? Die Idee kommt übrigens wieder mal vom Sweet Dreams Magazin – in der aktuellen Ausgabe zieren die süßen Rentiere das Cover.

Weiterlesen

Weihnachtsbaum-Cupcake

Weihnachten Cupcakes Weihnachtsbaum (3)

O-Tannenbaum, O-Tannenbaum, wie grün ist doch dein Frosting! Du schmeckst nicht nur zur Sommerzeit, nein auch im Winter, wenn es schneit. Endlich mal ein Cupcake, wo jeder auf den ersten Blick verstanden hat, was er darstellt. Die Weihnachtsbäume waren auch sehr beliebt auf dem Bad Sodener Weihnachtsmarkt, wahrscheinlich allein schon deshalb. Ich bin ganz gespannt, welche der vier Cupcakes euch am Ende am besten gefallen haben: Die Zipfelmütze, der Pinguin, der Christbaum oder das Rentier? Die Sterne sind übrigens selbst gegossen, ja, aber man kann natürlich auch Streusel nehmen.
Weiterlesen

Pinguin-Cupcakes

Oreo Pinguin Cupcake (12)

Die Pinguine gefüllt mit Bratapfel-Stücken waren meine persönlichen Favoriten und waren zusammen mit den Rentier-Cupcakes am beliebtesten auf dem Bad Sodener Weihnachtsmarkt. Sie sind auch einfach süß und knuffig. Sie sind auch schnell gemacht und sind damit eine tolle Sache für zum Beispiel einen Kindergeburtstag. Eine Sache habe ich beim Testbacken zuhause allerdings nicht bedacht und das hat die Dekoration auf dem Weihnachtsmarkt deutlich erschwert.
Weiterlesen

Zipfelmützen-Cupcakes

Christmas Cupcake Santa Hat (12)

Die Zipfelmützen-Cupcakes haben mich auf dem Bad Sodener Weihnachtsmarkt fast zur Verzweiflung gebracht. Dass die Pinguin-Cupcakes manchmal für Eulen und die Rentiere für Elche gehalten wurden konnte ich irgendwie noch verkraften. Aber die Zipfelmützen wurden von dermaßen vielen Leuten „rote Tannenbäume“ genannt, dass ich ein wenig vom Glauben abgefallen bin. Mal ehrlich – das ist doch ganz klar eine Weihnachtsmütze, oder?
Weiterlesen

Pfefferkuchenhaus zu gewinnen!

Heute möchte ich eine ganz besondere Kindheitserinnerung mit euch teilen. Das ist das Lebkuchenhaus, das wir bei uns in der Familie immer zu Weihnachten gebaut haben. Das wieder zu finden war gar nicht so einfach und das liegt nicht nur daran, dass meine Kindheit schon ein paar Jahre her ist. Auf der Suche nach genau diesem Häuschen habe ich wirklich alle mir bekannten Lädchen in Frankfurt durchforstet. Erfolglos. Die Supermarktregale waren gefüllt mit einem billigen Abklatsch, einer traurigen Budgetvariante: Nur zwei Lebkuchenplatten, Papieraufsteller statt Zuckerfiguren, keine Printen, keine Brezeln. Hätte ich mich auf diesen faulen Kompromiss eingelassen, hätte ich hier nicht dieses super starke Knusper-knusper-knäuschen-Häuschen, sondern ein blödes Zelt mit ein paar Streuseln drauf. Aber die lange Quest nach dem richtigen Haus hat sich gelohnt, denn ich bin bei World of Sweets fündig geworden! Vor lauter Glück habe ich direkt eines mehr bestellt und möchte eins für euch verlosen. Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen und der Bastelanleitung.

weiss Lebkuchenhaus (12) Weiterlesen

Schneeflocken-Kuchen

Meine kleinen Kusinen sind total verrückt nach Frozen (die Eiskönigin). Also hab ich mir den Film mal angeschaut. Und jetzt geht das Lied „let it go!“ nie wieder aus meinem Kopf. Und ja, ich habe mir eine Spielfigur dazu gekauft. Eine kleine Plastikpuppe von einem Disneyfilm. Elsa von Frozen (die Eiskönigin) um genau zu sein. Hat auch ganz schön gedauert, bis ich die richtige gefunden habe, denn ich hatte sehr genaue Vorstellungen davon, wie mein Cake-Topper auszusehen hat. Während ich den Kuchen dekoriert habe und dabei lautstark „Let it go!“ zum Soundtrack im Hintergrund mitgesungen habe, hat mein Mitbewohner fluchtartig das Haus verlassen. War sicher kein schönes Bild. Zum Essen war er wieder da. Das Ergebnis des Kuchens konnte sich zumindest sehen lassen, nicht nur optisch.

frozen-eisprinzessin-torte-kuchen-5

Weiterlesen

Apfel-Zimt Igel

Der Grüneburgpark in Frankfurt sieht im Herbst einfach wunderbar aus. Und er steckt voller spannender Begegnungen. Am Sonntag war ich bei dem tollen Wetter da unterwegs und habe einen Mann halbnackt in Badehose auf der Wiese sitzen sehen. Kurios. Aber damit nicht genug. Beim Joggen (jawohl beim Joggen!) bei Dämmerung habe ich neulich eine Bewegung am Wegrand wahrgenommen. Mein erster Gedanke war „Mensch, die Ratten in Frankfurt werden immer größer.“ Es war aber keine Ratte. Es war ein Igel. Er lief etwas konfus über die Wiese und kam, als ich dann lang genug still stand, auch relativ nah zu mir. Das hatte dann zur Folge, dass eine Frau, die mir mit ihrem sehr kleinen Hund entgegenkam rief „Ist ihr Hund angeleint?“ Ich habe ihr erklärt, dass der Igel nicht mein Hund ist, aber im Halbdunklen war das für sie ein wenig schwer zu glauben. Leider hatte ich keine Kamera dabei, um ihn zu fotografieren, aber ich habe euch die Situation in diesem Beitrag nachgestellt.

Igel Herbst Küchlein Mainbacken (9) Weiterlesen

Kopfüber im Cupcake – Hexe (Halloween)

Nichtsahnend bin ich also am Backen von Chocolate-Chip Cupcakes mit Schokoladenganache, als plötzlich eine handgroße Hexe in der Küche rumspringt. Ich renne also ins Wohnzimmer, um eine Kamera zu holen (sonst glaubt einem das ja keiner) und als ich wieder kam, hab ich nur noch die Füße gesehen, die aus dem Cupcake steckten. Fand das ein bisschen frech. Weitere Ideen für Kuchen rund um Halloween sind zum Beispiel die Spinnennetz-Cupcakes, Kürbiscupcakes, Marzipan Kürbisse, die Fledermaus-Cupcakes und die fetten Kellerspinnen.

Halloweencupcake Hexe (5) Weiterlesen

Fledermaus Cupcakes (Halloween)

Im Beitrag von gestern zu den Spinnennetz-Cupcakes habe ich noch gesagt, dass man kleine Augen spritzen kann, wenn man Schokolade über hat. Die brauchen wir heute für die Fledermaus. Falls ihr keine Schoko-Augen habt, kann man auch einfach Smarties nehmen, oder gekaufte Augen aus Zuckerguss, oder, man macht sie eben doch ganz leicht selbst. Zeig ich euch hier. Schaut auch mal in meine anderen Posts für Halloween: Kürbiscupcakes, Marzipan Kürbisse und die fetten Kellerspinne mit dazu gehörenden Spinnennetzen Den Rest der Halloweenkdeko gibt es im Lauf der Woche.

Cupcake Bat Fledermaus (8)

Weiterlesen

Spinnen-Netz (Halloween)

Eigentlich hab ich es mit Halloween gar nicht so, aber backtechnisch gibt es einfach eine Menge her. Deshalb habe ich am Wochenende etwas experimentiert und zeige euch neben den Kürbiscupcakes, den Marzipan Kürbissen und der fetten Kellerspinne heute ein paar sehr unkomplizierte und schnell gemachte Spinnennetze. Man kann sie hart werden lassen und auf Cupcakes setzen, oder aber auch auf einen Kuchen mit Schoko-Glasur in Großformat spritzen. Sieht gut aus, geht schnell und ist nicht schwer. Den Rest der Halloweenkdeko gibt es im Lauf der Woche.

Cupcakes Halloween Spinnennetz (13)

Weiterlesen

Dicke fette Kellerspinnen (Halloween)

Dicke Beine mag niemand haben. Schon gar nicht gleich acht. Nicht mal in einer Ecke an der Decke. Bäh. Da kann man mir mit noch so vielen Bauernweisheiten kommen – ich bin kein Fan von Spinnen. In dieser einen Hinsicht war es auch blöd, am Rand eines kleinen Waldes aufzuwachsen. Da gibt’s leider jede Menge davon. Und zwar nicht die irgendwie drolligen, tollpatschigen mit dem kleinen Körper und den langen Beinen. Nein! Die flinken fetten Kellerspinnen. So eine habe ich jetzt auch gebacken. Zum kühlen saß die im Kühlschrank. Ich mach die Kühlschranktür auf (in der Theorie wohl wissend, dass sie drin ist) und hab jedes mal nen Schreck bekommen.

Spinne Cake Pop Halloween (16)

Weiterlesen

Cashew-Zitrone Cookies mit Star-Allüren

(English) Die Cashew ist eine Diva mit Star-Allüren, keine Frage. Der immergrüne Laubbaum an dem sie wächst verhätschelt sie total. Die Cashew hat keinen Bock an einem normalen Stil zu wachsen, wie der Pöbel. Also wächst zuerst die Kaschufrucht (oder auch Kaschuapfel), die aussieht, wie ein kleiner gelber oder orangener Kürbis und erst dann bequemt sich unten drunter der Kern. Das heißt also jeder Cashewkern hatte vorher seinen höchstpersönlichen Kaschuapfel. Das ist nicht mal eine richtige Frucht (obwohl man sie essen kann), sondern ein Fruchtstil. Alles nur, weil die Cashew Drama macht. Drama, Drama, Drama, Drama.

American Cookies Cashew Lemon (2) Weiterlesen

Schoko-Banane Cookies

(English) Banane-Schoko ist ein Klassiker und das aus gutem Grund. Ich habe mein Glück zuerst mit frischen Bananen versucht, aber die Kekse haben viel zu dominant nach Banane geschmeckt und waren insgesamt auch ein bisschen….naja, quartschig. Also habe ich es mit getrockneten Bananen versucht, bis ich die frischen Früche optimiert habe. Das ist auch ziemlich lecker, denn so schmeckt man Banane wirklich nur, wenn man einen Chip-Splitter erwischt. Wer es also gerne bananiger hat, der macht die Chips ein bisschen feiner. Wem das lieber ist, der greift sonst zum Beispiel zu plain Chocolate-Chip, Cranberry-Erdnuss oder auch Cashew-Zitrone.

American Cookies Chocolate Chip Banana (1)

Weiterlesen

Erdnuss-Cranberry Cookies

(English) Die Preiselbeere ist gefühlt vor Jahren schon in Vergessenheit geraten und dafür erschien irgendwo die hippe Cranberry. Kann schon sein, dass nur mir das so ging und alle anderen das Spiel direkt durchschaut haben, aber so langsam dämmert’s auch mir: Das isja quasi dasselbe (auch, wenn der Botaniker widersprechen mag). Ich bin kein Freund von getrocknetem Obst im Essen und fühle mich immer ein bisschen betrogen, wenn mir das jemand als gesunde Süßigkeit verkaufen will. Also probierte ich dieses Rezept mit gemischten Gefühlen. Ein bisschen so, als ob ich euch Haferflocken-Rosinen Cookies als Chocolate Chip andrehen wollte. Aber was als Mogelpackung begann, wurde überraschend lecker. Die säuerliche Beere mit der salzigen Erdnuss und dazu noch der süße Cookie-Teig. Oha. Da hat man richtig was. Probiert auch auf alle Fälle mal die anderen Sorten: Chocolate-Chip, Cashew-Zitrone und Schoko-Banane.

American Cookies Cranberry Peanut Mainbacken (7) Weiterlesen

Chocolate Chip Cookies

(Deutsch) It’s time for another raffle! I had this craving for American Cookies for weeks now so I decided to do a late-night baking session yesterday and experimented a bit. This week you’ll get the recipes for: Cranberry-Peanut, Chocolate-Banana and, my personal favourite, Cashew-Lemon Cookies. For the ones who prefer the classic version – today I am sharing the Chocolate Chip recipe. Originally it’s my friend Marie’s who travels a lot and once spend a year in the US. There of course she was sitting right at the source. The delicious, mouth watering cookie-source. And I now have the permission to share this, slightly modified, recipe with you. Yeahy!

American Cookies Chocolate Chip Mainbacken (1) Read more

Chocolate-Chip Cookies

(English) Es ist wieder mal Zeit für ein Gewinnspiel! Ich hatte seit Wochen Lust auf American Cookies, also habe ich gestern einen kleinen spätabendlichen Backmarathon gestartet und ein paar Sorten ausprobiert. Die Rezepte bekommt ihr im Laufe dieser Woche hier auf dem Blog – darunter Cranberry-Erdnuss, Schoko-Banane und, mein persönlicher Favorit, Cashew-Zitrone. Und heute gibt es das Original Chocolate Chip Cookie Rezept. Das kommt ursprünglich von meiner Globetrotter-Freundin Marie, die mal ein Jahr in den USA verbracht hat und Cookie-technisch an der Quelle saß. An der köstlichen, schokoladigen Keksquelle.  Und das Rezept, das sie da gelernt hat teile ich heute, etwas abgewandelt und mit ihrer Genehmigung.

American Cookies Chocolate Chip Mainbacken (1) Weiterlesen

Cute as a button!

Ostern ist vorbei und es wimmelt noch überall von Schokolade. Aber verschenken kann man die Osterhasen und Eier ja eigentlich nicht mehr. Ostern ist ja vorbei. Aber glücklicherweise gibt es eine einfache Lösung: Einschmelzen!

Mit der richtigen Schoko-Form kriegt man dann so süße Deko hin, wie diese Knöpfe. Und das Tüpfelchen auf dem i ist ja bei jedem Kuchen die Deko. In Supermärken bekommen wir hier eine Grundauswahl von Streuseln, Raspeln, Zuckerfigürchen und Schokoblumen und Plättchen. Diese sind meist teuer und passen selten exakt zum Anlass. Deshalb bin ich von dieser Erfindung hier auch so begeistert – Schokoladenformen aus Silikon. Die Herstellung geht super schnell, ist einfach und sauber und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Heute machen wir gemeinsam Schoko-Knöpfe. Diese eignen sich für allerlei Baby- und Kindertorten, Mottoparties rund ums Nähen und Craften und natürlich auch mal zwischendrin.

Schokoladen Form Knopfe Knöpfe Cute as a button

Weiterlesen

Oster Eier Cake-Pops

Egg Pops Cake Pops Easter (2)Nur etwas über eine Woche bis Ostern und es geht weiter mit Beitrag Nummer drei! Cake-Pops bevölkern mittlerweile die Blogs und Backbücher der Welt, aber habt ihr auch schon die neuen Egg-Pops gesehen? Die süßen Formen dafür habe ich von einem Freund zum Geburtstag letzte Woche bekommen. Das musste natürlich sofort ausprobiert werden und wird für den großen Osterbrunch wiederholt! Die Egg-Pops sind einfach zu machen, sehr süß und man kann sich mit der Deko austoben, oder es einfach halten.

Ich benutze hier die Form von Birkmann und kann sie sehr empfehlen. Also, los geht’s!

Weiterlesen

Motivtörtchen Igel, Biene & Marienkäfer

Die Tage werden wieder länger, die Sonne kommt raus und es wird wärmer! Das merken auch diese süßen Küchlein in der Form von einem putzigen Igel, einer etwas blöd grinsenden Biene und einem total faszinierten Marienkäfer. Ich finde alle drei super süß und sie bringen mich schon sehr in die richtige Frühjahrsstimmung.

Wenn man die Größe der Tiere (zum Beispiel mit halben CakePop Formen oder einer großen Kuchenform) variiert, bekommt man auch eine schöne Tortendeko oder eine komplette Motivtorte. Die Möglichkeiten sind wirklich vielseitig und ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken!

Mainbacken Oster Tiere Igel Marienkäfer Biene (1)

Weiterlesen

Osternester Pralinen

Ich liebe Ostern! Meine Cousine lädt am Sonntag jedes Jahr zum Brunch ein und es ist immer das Highlight des Frühlings! Die ersten Sonnenstrahlen kommen raus, die Kinder suchen Ostereier (ich manchmal auch) und man plauscht bei Kaffee und Sekt im Garten. Bevor ich jetzt völlig ins Schwärmen gerate, kriege ich noch ungeschickt die Kurve und zeige euch heute, wie ihr schnell und unkompliziert Oster-Nester in Pralinenform macht. Sie sind kinderleicht und schnell gemacht, brauchen nur drei Zutaten und sie sehen so schön aus.

??????????????????????????????? Weiterlesen

Zartbitter Cupcakes

Zartbitterschokolade ist überragend, keine Frage und Cupcakes sowieso. Der nächste logische Schritt ist also, die beiden zusammen zu nehmen. Ich mache die Cupcakes herb, damit sie in Kombination mit der Schokoladencreme nicht zu süß werden. Besonders als Mini-Cupcakes sind sie besonders beliebt, weil sie mit einem Bissen im Mund sind. Ich verwende Schokolade mit 70 % Kakoanteil für die Ganache, als auch die Cupcakes. Also – los geht’s!

IMG-20140924-WA0000 Weiterlesen