Kreppel Muffins (Berliner aus dem Backofen)

Krapfen, Pfannkuchen, Berliner oder Kreppel – egal wie ihr sie nennten, die gehörten zu Fasching einfach dazu. Dieses Jahr habe ich mit zum ersten Mal selbst daran gemacht, Berliner selbst zu machen. Und zwar als Muffins aus dem Backofen. Ich habe keine Fritteuse zuhause und so ein ganzer Topf voll Fett schreckt mich irgendwie ab. Ist aber für einen tollen Geschmack auch gar nicht nötig gewesen. Die Berliner Muffins sind total lecker geworden, luftig, leicht und gefüllt mir köstlicher Marmelade. Kein Wunder eigentlich, dass gekaufte Kreppel nicht gegen die Kindheits-Erinnerungen anstinken können: Sie werden heutzutage zu so günstigen Preisen am Laufband produziert. Da ist weder Zeit, den Hefeteig in Ruhe gehen zu lassen, noch Platz für hochwertige Marmelade. Mit der wird bei den Discountern nicht nur von der Menge gegeizt, sondern auch bei der Qualität. Dann hat man so einen kleinen Teelöffel Gelee mit Frucht-Geschmack im Mund. Eklig. Deshalb gebt der Sache eine Chance – und macht sie selbst!

Weiterlesen

Frucht-Joghurt reloaded

„Naja, Joghurt würde ich es nicht nenen, das ist ein bisschen irreführend, oder? Ich mein, das is ja mit viel Sahne.“ Ähm…nein. Trotzdem kriege ich das beim Grillen immer wieder zur hören, weil das Dessert mache ich gerne im Sommer. Es ist tatsächlich nur Joghurt, aber mit einem kleinen Trick.

Abends esse ich gern nicht allzu schwer, weil ich dann besser schlafe. Das ist nur ein bisschen schwierig, wenn man total auf Nudeln & Co steht und sehr bewusst über sein Sättigkeitsgefühl hinaus isst. Aber dieser Joghurt war echt lecker und, da er sehr fett erscheint, extrem sättigend und super fruchtig. Nur, dass er überhaupt nicht fett ist – es ist 0,1 %iger Joghurt. Ein bisschen Vorlauf braucht er aber:

Joghurt mit Früchten (2)

Weiterlesen