Köstlicher Erdbeer Rhabarber Pie (Geburtstags-Special)

MainBacken: Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst! – Vor allem im Hinblick auf diesen Erdbeer-Rhabarber Pie. Ihr habt es bestimmt schon mitbekommen – ich habe Rhabarber dieses Jahr für mich entdeckt. Vorher habe ich noch nie damit gearbeitet und die nette Verkäuferin an der Erdbeer-Bude musste mir zeigen, wie man die Stangen schält. Aber jetzt, wo ich es kann, finde ich es so unfassbar gut. Und dieses Rezept ist der HAMMER. Seit der Kreation habe ich es bestimmt zehn Mal nachgebacken und kann es mittlerweile im Schlaf. Ist jetzt auch wirklich nicht schwer und ziemlich schnell gemacht. Aber ich muss mich jedes Mal ranhalten, um noch ein Stück davon zu kriegen. Der Kuchen ist so schnell weg. Durch die Erdbeeren ist er herrlich süß, mit dem Rhabarber köstlich sauer und der Tarte-Teig außenrum ist lecker, dünn und knusprig. Und übrigens ganz ohne Ei!

Die Dekoration mit den Blüten und Schmetterlingen ist absolut nicht aufwändig. Sieht aber klasse aus, oder? 😉 Den Teig einfach ausrollen, ausstechen und auflegen. Wenn ihr keine Ausstechformen habt, könnt ihr auch ein Glas verwenden und Kreise nutzen. Überragend dazu ist eine Kugel Vanilleeis, oder auch einfach ein bisschen Schlagsahne.

Übrigens: „Pie“ wird „Pei“ gesprochen. Wie „Peinlich“. Ist Englisch für Pastete / Tortelett.



Rezept für Erdbeer-Rhabarber Pie

Für eine Tarte-Form (ca. Ø 28 cm)

  • Für den Boden und die Decke
    • 320 g Mehl
    • 1/4 TL Salz
    • 60 g Zucker
    • 70 ml / g Wasser
    • 200 g weiche Butter
  • Für die Füllung
    • 430 g Rhabarber*
    • 430 g Erdbeeren*
    • 1 Prise Salz
    • 50 g Vanillezucker
    • 1 Msp Zimt
    • 20 g Speisestärke
  • Außerdem
    • 2 EL Milch
    • 3 TL Zimt & Zucker
    • Puderzucker (ca. 3-4 EL)

*Kauft je 500 g Rhabarber und Erdbeeren. Nachdem ihr Stunk und Schale bzw. das Grün entfernt habt, solltet ihr etwa die richtige Menge haben. Ein wenig mehr oder weniger ist aber auch keine Katastrophe.


Anleitung

1.) Boden: Alle Zutaten in einer Rührschüssel zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie gepackt zwei Portionen Teig (Einmal 2/3 für den Boden und 1/3 für den Deckel) für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2.) Füllung: Den Rhabarber waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und ebenso in Stücke schneiden. Beides gemeinsam mit dem Zimt, Vanillezucker und der Stärke vermischen und beiseite stellen.

Den Ofen auf 170°C vorheizen.

3.) Die größere Teig-Portion mit den Fingern in die Tarte-Form drücken, auch rings herum am Rand. Ihr könnt ihn auch ausrollen, wenn euch das lieber ist. Achtet darauf, dass der Teig einigermaßen gleichmäßig in der Form verteilt ist, und sie komplett bedeckt. Dann mit einer Gabel ein paar mal reinstechen. Als nächstes nehmt ihr die kleinere Teigportion (falls es von der ersten noch Reste gibt – nehmt sie dazu) und rollt diese aus und stecht mit Formen nach belieben Motive aus.  

4.) Die Rhabarber-Erdbeermischung kurz abgießen (es bildet sich ein wenig Wasser) und dann die Früchte auf dem Boden verteilen. Oben drauf die ausgestochenen Teig-Stücke verteilen. Mit Milch bepinseln und mit Zimt & Zucker bestreuen – dann ab in den Ofen für ca. 45-50 Minuten. 

5.) Den Kuchen gut abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Die feuchte Füllung saugt den Puderzucker auf – er bleibt nur auf dem Teig liegen und so erkennt man schön die Form.

-Fertig-

Beim Rhabarber die äußerste Schale (eher Haut) abziehen. Sie ist bitter und nicht gut verträglich.

Die Stärke in den Früchten hilft beim Binden der Flüssigkeit.

Idealerweise berühren sich die ausgestochenen Teigstücke auf dem Obst und überlappen leicht.

Der Deckel muss den Kuchen nicht komplett bedecken. Jetzt mit Milch bestreichen und Zimt & Zucker drauf.

Fertig aus dem Ofen sieht der Kuchen schon zum Anbeißen aus. Lasst ihn abkühlen, damit er stabil ist.

Ich verwende hier eine Form mit herauslösbarem Glasboden und Silikon-Rand. Sehr praktisch zum Lösen.

Jetzt noch Puderzucker obendrauf und es kann losgehen.

Sieht er nicht wunderschön aus? Und ist auch noch so lecker!

Natürliche Süße, natürliche Säure – einer meiner Lieblingskuchen des Sommers!


Gewinnspiel zum 3. Bloggeburtstag

Wie ihr vom →Erdbeer-Kuchen Geburtstagsbeitrag und dem →Erdbeer-Rhabarber-Crumble schon wisst, feiern wir die nächsten Wochen den 3. Geburtstag des Frankfurter Backblogs MainBacken mit jeder Menge Geschenke für euch!

Haltet in den nächsten Wochen die Augen auf, denn es gibt die nächste Zeit jede Woche ein neues Rezept mit Gewinnspiel für euch. Damit will ich mich bei euch bedanken und ich hoffe ihr wisst, wie ernst ich das meine. Ich lese eure Kommentare, Nachrichten und E-Mails täglich, kenne viele von euch besonders aktiven vom Namen oder habe euch bei Live-Backevent persönlich getroffen. Ich weiß, dass einige von euch seit den ersten Stunden von MainBacken dabei sind. Deshalb sind all diese Verlosungen exklusiv für Leser des Blogs, also alle, die MainBacken abonniert haben – ob per Mail, Facebook, Instragram – Hauptsache ihr seid dabei :-). Und jetzt will ich auch ein bisschen was über euch erfahren!

Geschenke-Runde #3

Für die dritte Geschenkrunde darf ich zusammen mit Lurch ein wunderbares Backpaket verlosen. Lurch ist u.a. auch der Hersteller der Silikonbackform mit Glasboden, die ich in diesem Beitrag verwende. Ich arbeite häufig mit Silikon-Backformen, denn sie sind gut zu reinigen, hygienisch und lassen sich sowohl einfrieren, als auch gut backen.


Wie könnt ihr teilnehmen?

  1. Ihr müsst MainBacken abonniert haben- ob per Facebook, Instagram oder direkt hier unter diesem Beitrag.
  2. Verratet mir bis zum 13. Juni 2018 (23:58 Uhr) im Kommentarfeld, was aktuell eure liebste Sommer-Zutat ist! (Meine ist aktuell Rhabarber ;-))

Achtung: Bitte denkt daran beim Kommentar dieselbe E-Mailadresse anzugeben, mit der ihr MainBacken auch abonniert habt, sonst kann ich es nicht prüfen. Der Gewinner wird im Kommentarfeld bekanntgegeben und hat dann drei Tage Zeit, mir die Adressdaten für den postalischen Versand zu schicken.

Teilnahmebedingungen

Verlost wird ein Set, bereitgestellt von dem Unternehmen Lurch, mit folgenden Produkten im Wert von mehr als 60 Euro:

  • Ausrollmatte
  • Batzen-Backform
  • Tortelett
  • Silikonspachtel

Teilnahmeschluss für das Gewinnspiel ist der 13. Juni 2018 um 23.59 Uhr. Teilnehmen kann jeder Abonnent des Blogs MainBacken ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Der Gewinner wird unter allen Teilnehmern, die oben genannte Bedingungen erfüllen, per Zufallsgenerator bestimmt. Blog und Facebook-Teilnehmer und jeder, der in einem früheren Gewinnspiel bei MainBacken bereits etwas gewonnen hat, haben trotzdem dieselben Chancen. Der Gewinner wird in der Kommentarfunktion innerhalb einer Woche bekannt gegeben. Der Gewinner hat drei Tage Zeit, per Privatnachricht oder E-Mail an Lisha@MainBacken.com seine Adressdaten für den Versand zu übermitteln, andernfalls wird der Gewinn erneut verlost.

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram. Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bitte beachtet, dass zum Zweck des postalischen Versands des Gewinns folgende Daten erhoben werden:

  • Vor- und Nachname
  • Vollständige Adresse.

Ich behalte mir das Recht vor, das Gewinnspiel jederzeit anzupassen oder frühzeitig abzubrechen.

 

 Ihr wollt mehr sehen?

–Folgt meinem Blog!

♥ Lisha


Mehr fruchtige Rezepte?

American Cheesecake

Erdbeerkuchen

14 Gedanken zu “Köstlicher Erdbeer Rhabarber Pie (Geburtstags-Special)

  1. Der Erdbeer-Rhabarber-Kuchen sieht sehr lecker aus. Den werde ich auf jeden Fall nachbacken. Meine Lieblingszutaten sind im Sommer Erdbeeren und Himbeeren.

  2. Danke für das leckere Rezept und die Fotos machen mir jetzt richtig Lust auf den Kuchen. Meine Lieblingszutat sind jetzt die Erdbeeren, weil ein Erdbeerkuchen mit Sahne so schön erfrischend ist.

  3. Erdbeeren, denn die schmecken in jedem Kuchen, ob in Sahnetorte, auf frischem Biskuitboden mit rotem Guss, auf Hefeteilchen oder als Erdbeerrolle 😍 der Pie sieht auch superlecker aus! 🙂 Liebe Grüße, Sandy.

  4. Erdbeeren, morgens , Mittags und Abends ,aus meinem Garten ….deine Rezepte sehen alle super aus und beim Race in Köln hab ich alles probiert und da ich auf Zucker und Weizen verzichte ,genau das richtige für mich…….es war alles super lecker 👍

  5. Pingback: Schnelle Schlemmer-Stangen süß & herzhaft (Geburtstags-Special!) | MainBacken

  6. Wir lieben einfach aktuell die wundervollen Erdbeeren. In Kombination mit Rhabarber einfach super lecker!
    Mach auf jeden Fall weiter so! Wir lieben deine Rezepte! Alles Liebe, Lena und Björn von Cocinasera

  7. Ich liebe Erdbeeren, Blaubeeren und Rhabarber — so viele Verwendungsmöglichkeiten! 🙂

    Liebe Grüße,
    Birgit

    PS: Ich folge Dir per E-Mail. 🙂

  8. Ihr Lieben . vielen Dank für eure Teilnahme! Diesmal fiel das Los auf einen Gewinner auf Facebook, deshalb habe ich doch glatt versäumt, es auch nochmal auf den Blog zu schreiben! Aber die Gewinnerin wurde informiert und hat ihren Gewinn auch schon bekommen. Allen anderen wünsche ich viel Glück in der nächsten Runde!
    Liebste Grüße
    Lisha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s