Kräuter-, Bärlauch- oder Knobi-Butter

Zum Grillen, zum Brot, zum Anbraten – Kräuterbutter ist wunderbar vielseitig und eine von den Zutaten, die man irgendwie nie im Haus hat. Wir zumindest hatten sie immer nur in der Grillsaison da und auch dann war sie recht schnell weg. Heute möchte ich dir verraten, wie du ganz einfach die köstliche Butter eurer Wahl herstellen kannst und wie du sie richtig lange haltbar machst. Okay, Spoiler: Es ist einfrieren. 😉 Es ist meistens einfrieren.

In den Fotos verwende ich frisch gepflückten Bärlauch für die Kräuterbutter, du kannst jedoch alternativ auch Gartenkräuter verwenden, hier eignet sich z.B. eine Kombination aus Schnittlauch und Petersilie sehr gut, oder einfach nur ein bisschen Knoblauch und Salz.

Weiterlesen

Karottenkuchen (vegan)

Dieses Rezept für einen ganz einfachen, saftigen und völlig veganen Karottenkuchen habe ich euch nun schon lange angekündigt – und endlich ist es da! Das war auch leider gar nicht so einfach wie gedacht, denn als ich nach langem ausprobieren endlich zu perfekte Zusammensetzung hatte, habe ich den Zettel mit dem Rezept drauf verbummelt. „Kein Problem“, dacht ich mir also, und wollte das ganze nochmal neu erfinden. Aber: Nope! Ich habe danach drei, vier, fünf Anläufe gemacht und jedes Mal war ich unzufrieden mit dem Ergebnis. Endlich, nach zahlreichen Versuchen habe ich dann doch wieder einen leckeren Kuchen hinbekommen (und das Rezept sofort aufgeschrieben!) und siehe da – da tauchte auch das (fast identische) ursprüngliche Rezept wieder auf. Da sieht man mal wieder, wie wichtig diese Blog für mich ist, damit ich nicht vor lauter Zettelwirtschaft alles verliere!

Dekoriert ist der Kuchen ganz einfach mit Zuckerguss und selbstgemachten Marzipan-Karotten.

Weiterlesen

Lemon Upside Down Cake (vegan)

Ich habe in den letzten Wochen viel mit Zitronen gebacken, denn ich habe mir eine Direktlieferung von 6 kg (!) direkt beim Erzeuger bestellt. Gleichzeitig experimentiere ich aktuell gerne mit veganen Rezepten. Das Ergebnis ist ein herrlich fruchtiger Lemon Upside Down Cake, ein Kuchen mit Zitronendecke, der kopfüber (deshalb „upside down“) gebacken und dann gestürzt wird. Dieser kommt ganz ohne tierische Produkte aus, ist schnell gemacht und schmeckt richtig schön sauer und frisch. Ich verwende in diesem Rezept Aqua Faba als Ei-Ersatz. Wenn ihr das nicht zur Hand habt, könnt ihr auch auf gekauften Ei-Ersatz zurück greifen.

Weiterlesen

Grundrezept Aqua Faba (veganer Ei-Schnee)

Während sich Milch und Butter für vegane Backrezepte recht einfach durch pflanzliche Alternativen ersetzen lassen, stößt man bei Eiern schnell an seine Grenzen. Heute möchte ich euch eine tolle Alternative zu Hühnereiern vorstellen, die ihr bislang vermutlich immer weggeworfen habt. Haltet euch fest, das klingt jetzt ein bisschen abgefahren: Ich spreche vom Abtropf-Wasser aus Kichererbsen-Dosen. Kein Scherz. Die Hülsenfrüchte geben während des Kochprozess jede Menge Proteine (Eiweiß) an das Wasser ab. So viel, dass sich das stark proteinhaltige Wasser hinther wie Hühnereiweiß aufschlagen lässt. Das funktioniert übrigens nicht nur mit Kichererbsen, sondern mit den meisten Hülsenfrüchten, allerdings eignen sich Kichererbsen aufgrund ihrer hellen Farbe und des nicht zu aufdringlichen Geschmacks meiner Meinung nach besonders gut. Das Abtropfwasser wird in der veganen Küche „Aqua Faba“ genannt, lateinisch für „Bohnen-Wasser“.

Hühner-Eiweiß? Nope! Das hier ist aufgeschlagenes Kichererbsen-Abtropfwasser: Aqua Faba.
Weiterlesen

Hummus selbst machen (mit Video)

Hummus ist ein cremiger Dip auf Basis von Kichererbsen. Er ist ganz einfach zu machen und frisch deutlich günstig herzustellen als im Laden. Dazu ist er sehr sehr lecker und von Natur aus vegan. Er ist klasse zum Dippen von Rohkost, zum Schmieren in Wraps, in Sandwiches oder auch sonst als Beilage z.B. fürs Grillen. Ich mache zur Zeit sehr oft Hummus, allerdings nicht nur, weil ich es so lecker finde, sondern auch, weil ich an das Abtropf-Wasser von den Kichererbsen-Dosen ran will. Jawohl, ihr habt richtig gehört. Das Dosenwasser der Kichererbsen nehme ich nämlich zum Backen als veganen Ei-Ersatz. 😉 Das ist kein Scherz, ein Rezept folgt in Kürze. Also, wenn ihr Hummus macht – friert euch das überschüssige Dosenwasser unbedingt weg für vegane Kuchen und Desserts.

Weiterlesen

Apple Pie (vegan)

Habt ihr in der letzten Zeit mal selbst Äpfel gepflückt? Ich kann euch eins sagen: Es macht eine Menge Spaß. Meine Freundin hat gleich drei Apfelbäume im Garten und wusste dieses Jahr nicht wohin mit der Ernte. Also habe ich mir ein-zwei Körbe voll gepflückt und zuhause dann festgestellt, dass ich auch nicht so richtig wusste, was ich jetzt mit 7 Kilo Äpfeln anfangen soll. Aber selbstverständlich habe ich die Herausforderung angenommen und unter anderem auch diesen sehr leckeren Apfelkuchen kreiert. Dabei habe ich mich mal wieder an veganer Küche probiert und so ist dieses leckere Apple Pie Rezept frei von tierischen Produkten. Ich lade euch herzlich ein, das Rezept nachzubacken und hoffe, es schmeckt euch genauso gut wie mir.

Weiterlesen

Energy Balls

Der Januar macht mich fertig. Letzte Woche hat mir eine Freundin vorgeschlagen, ich soll Rezepte für Grüne Smoothies auf meinem Blog posten. Letzte Woche kam dann eine Kollegin mit der Vision von kohlenhydrat-freien Eiweißs-Riegeln um die Ecke. Für Sportler. Und Abnehm-Wütige. Sollten aber keine Kalorien haben. Aber schon so lecker sein, wie ein Brownie… 😀 Ich denke, wir sind uns einig, dass das nicht passieren wird. Tatsächlich bin ich auch recht sicher, dass sowas nicht existiert. Aber ich habe euch trotzdem was tolles mitgebracht, damit ihr diesen Januar mit viel Energie übersteht – mit diesen Energy Balls! Weiterlesen

Küken Cupcakes mit Kokos (vegan)

Diese Küken sind nicht nur flauschig, sie sind ein Debüt: Mein erster veganer Kuchen. Soweit ein Küken vegan sein kann… . Ich esse prinzipiell lieber fleischlos, aber vegan? – Puh! Besonders offen war ich dafür bisher noch nicht und hatte die klassischen Vorurteile beim veganen Backen: zu aufwendig, zu teuer, zu gewöhnungsbedürftig. Aber Pustekuchen! Ich habe meinen Testessern bei der Verkostung einfach mal verschwiegen, dass der Kuchen vegan ist und (wer hätte es gedacht) – ist natürlich keinem aufgefallen. Die veganen Karotten-Kokos-Cupcakes mit Buttercreme in Kükenform sind schön saftig, kokosnussig und super lecker.

Weiterlesen