Schokoladen Tulpen – Frühling auf dem Kuchen

Bei meinem heutigen Blogbeitrag geht es um fantastische Tortendekoration mit frühlingshaftem Flair: bunte Schoko-Tulpen! Für die hübschen Blumen braucht ihr nur Schokolade, ein paar Tee-Löffel und etwas Frischhaltefolie. Die Schoko-Tulpen könnt ihr dann auf euren Lieblingskuchen drauf setzen und nach Herzenslust weiter dekorieren. Ich verwende in diesem Rezept eingefärbte Schokolade – ganz unten verlinke ich euch die verwendeten Produkte. Falls ihr keine bunte Schokolade zur Hand habt, könnt ihr auch mit weißer & dunkler Schokolade arbeiten – das ist auch hübsch, aber nur halt nicht genauso farbenfroh.

Weiterlesen

Gesprenkelter Osterei Kuchen

Ist es wirklich schon soweit? Das Jahr hat gefühlt gerade erst angefangen und schon steht Ostern vor der Tür. In diesem Jahr bin ich ein bisschen langsam – das ist euch garantiert schon aufgefallen – ich hoffe, ihr verzeiht mir das. Aber für Ostern bin ich sowas von pünktlich und ich habe ein echt fantastisches Rezept für euch dabei: Einen Oster-Ei Kuchen! Das riesige Osterei ist ein Schokokuchen mit Keksfüllung, umzogen von einer leckeren Frischkäsecreme. Ihr braucht keinen Fondant und keine super-speziellen Backformen und der Kuchen ist auch gar nicht schwer.

Weiterlesen

Mascarpone Orange Schnitten

Noch mehr gefüllte Kekse! Nur völlig anders. Ich präsentiere euch heute ein köstliches Rezept für Mascarpone-Schnitten. Sie schmecken frisch, sind nicht zu süß und mit frisch abgeriebener Orange so richtig schön fruchtig. Wirklich, wirklich gut. Sie lassen sich super vorbereiten – die Kekse könnt ihr Tage vorher schon machen und aufheben und dann zum Verzehr hin füllen. Tatsächlich werden die Kekse sogar besser, wenn ihr sie gefüllt ein paar Stunden oder über Nacht im Kühlschrank ziehen lasst. Die relativ festen Kekse nehmen so etwas Feuchtigkeit von der Mascarpone und dem Joghurt auf und bekommen eine Konsistenz….ein bisschen wie Milch-Schnitte. 

Wer keine Orange mag, kann sich hier auch anderweitig austoben. Im Sommer ist das Rezept perfekt für Beeren oder anderes Obst. Das könnt ihr entweder fein geschnitten oder püriert in die Creme einarbeiten, oder einfach mit in die Schnitte legen.

Weiterlesen

Gefüllte Oster-Kekse

Endlich ist das Osterwochenende da und mit ihm (im besten Fall) gleich vier freie Tage! Ich freue mich total darauf am Wochenende mit Freunden und Familie ein buntes, erholsames und echt lustiges Wochenende zu verbringen. Welches Rezept könnte für heute also besser geeignet sein als ein buntes, lustiges Osterrezept? Ich habe mein leckeres Keksrezept heute nochmal ein wenig gepimpt – denn was könnte besser sein als ein Keks? Ganz klar: Zwei Kekse. Mit Schokolade in der Mitte.

Ich wünsche euch viel Spaß bei diesem einfachen Rezept, das mach auch mit Kindern sehr schön nachbacken kann. Macht unbedingt ein wenig Zitrone oder Orangen-Abrieb mit rein, denn das gibt euren Keksen eine herrliche fruchtige und frühlingshafte Note. Frohe Ostern und eine schöne Zeit!

Weiterlesen

Bunter Karotte-Mohn Kuchen

Karottenkuchen zu Ostern ist ein Klassiker. Aber, habt ihr auch schon mal Karotte-Mohn probiertDieser Rührkuchen ist schnell gemacht, nicht zu süß und durch die geraspelten Karotten so richtig schön saftig. Die bunte Glasur obendrauf macht den Kuchen auf für skeptische Kinder direkt ein absolutes Highlight. Mohn ist nicht jedermanns Sache, aber wer ihn liebt, der wird verrückt sein nach diesem Kuchen.

Spätestens nach meinem Mohn-Streusel-Blechkuchen oder den Mohnschnecken wisst ihr, dass ich ein totaler Mohn-Fan bin. Dabei hatten wir einen holprigen Start. Meinen ersten Mohnkuchen habe ich im Studium in England gebacken. Ich hab meinen Freunden die ganze Zeit von Mohnkuchen vorgeschwärmt. Was ich nicht wusste: der Mohn muss gemahlen werden! Denn obwohl ungemahlener (bzw. „gequetschter“) Mohn auf Mohnbrötchen gut passen, entfalten sie ihr Aroma erst beim Knacken. 

Ein Hinweis noch auf die Größe des Kuchens: Ich habe hier einen etwas kleineren Gugelhupf gebacken. Ein großer Kuchen ist oft zu viel, wenn ich nur ein paar Freunde zum Kaffee da habe. Wenn ihr den Gugelhupf aber in klassischer Größe nachbacken wollt, findet ihr die Mengenangabe auch im Rezept. Und wenn ihr am Ende doch Reste habt – der Kuchen lässt sich super einfrieren.

Weiterlesen

Schoko-Orangen Torte mit Mascarpone Creme

Normaleweise mache ich an Ostern immer Karottenkuchen. Der ist auch ziemlich lecker, aber irgendwie hatte ich dieses Jahr mal Lust auf was anderes. Deshalb präsentiere ich euch heute meine Schoko-Orangentorte mit Mascarpone Creme. Okay, ein bisschen Karotte ist auch drin, aber das macht die ganze Sache einfach nochmal richtig schön saftig und aromatisch. Gestaltet ist sie im „Semi naked“ look. Heißt, man sieht die Kuchenböden durch, aber eben nur ein wenig. Quasi halbnackt – semi naked. 🙂 Ich schwör’s, das heißt so, das hab ich mir nicht ausgedacht. Wenn ihr übrigens keine Kinder habt, die mitessen, dann ersetzt im Rezept die Hälfte des Wassers durch Rum. Das gibt der Sache nochmal so richtig schön den Kick.

Diesen Kuchen gab es dieses Jahr zu meinem Geburtstag, was ihn natürlich perfekt für das nächste große Gewinnspiel meines Blogs macht. Und hier habe ich für euch wieder ein tolles Set zu gewinnen. Wer gerne mit natürlichen Aromen arbeitet weiß, dass eine gute Reibe einen großen Unterschied macht. Wie ihr vielleicht noch aus meinem Zitronen-Gugelhupf Beitrag wisst, gehörte ich ziemlich lange nicht zu der Gruppe von Leuten, denen das klar war. Meine Freundin, die hauptberuflich Köchin ist, hat mir über Jahre versucht klarzumachen, dass ich sowas brauche. Ich fand meine 5 Euro Nanu-Nana-Reibe aber voll okay. Das hat sich dann mit dem ersten Gebrauch dieser schicken Dinger hier geändert. Also – gebt mir die Chance, auch ein wenig Überzeugungsarbeit zu leisten, indem ihr auf MainBacken dieses tolle Set hier gewinnen könnt:

Weiterlesen

Möhren Torte mit Frischkäse Creme

Karottenkuchen (6)

Stillschweigend ist ein bedeutender Tag vergangen: Mainbacken wurde ein Jahr alt! Dass dies so stillschweigend passt ist, ist meine Schuld. Mich hatte eine dermaßen heftige Grippe erwischt, dass an Backen oder Bloggen nicht zu denken gewesen wäre. Deshalb verspreche ich heute, vollkommen auskuriert – die Party steht an! In den nächsten Tagen und Wochen feiern wir den einjährigen Geburtstag mit jede Menge tollen Rezepten und natürlich auch Geschenken für mich und euch! Jawohl, für mich und euch! Ich bin immer total begeistert, wie viele Blogger zu ihrem Bloggeburtstagen selbstlos mit beiden Händen Geschenke verteilen. Ganz so selbstlos bin ich nicht. Es gibt wie gesagt jede Menge tolle Sachen für euch, aber ich will mir auch selbst etwas schenken. Ich hatte mir nämlich letztes Jahr gesagt, dass ich mir selbst zum Bloggeburtstag eine neue Küchenmaschine schenke. Und das ist sowas von geplant. Aber zuerst kommt ihr dran! Weiterlesen

Küken Cupcakes mit Kokos (vegan)

Diese Küken sind nicht nur flauschig, sie sind ein Debüt: Mein erster veganer Kuchen. Soweit ein Küken vegan sein kann… . Ich esse prinzipiell lieber fleischlos, aber vegan? – Puh! Besonders offen war ich dafür bisher noch nicht und hatte die klassischen Vorurteile beim veganen Backen: zu aufwendig, zu teuer, zu gewöhnungsbedürftig. Aber Pustekuchen! Ich habe meinen Testessern bei der Verkostung einfach mal verschwiegen, dass der Kuchen vegan ist und (wer hätte es gedacht) – ist natürlich keinem aufgefallen. Die veganen Karotten-Kokos-Cupcakes mit Buttercreme in Kükenform sind schön saftig, kokosnussig und super lecker.

Weiterlesen

Eier natürlich färben

Wenn es zu Eiern und ihrer Haltung kommt, habe ich eine recht klare Einstellung. Deshalb sind fertig gefärbte Eier im Supermarkt oder beim Bäcker auch nichts für mich. Neuerdings sind diese zwar treu als „Bodenhaltung“ gekennzeichnet, aber die Kennzeichnung ändert nichts an der schlechten Haltung und auch nicht daran, dass das einzelne Ei keinen Stempel trägt. Seitdem Käfighaltung nicht mehr erlaubt ist, ist Bodenhaltung die neue Antwort auf „Was ist das billigste Ei, das ich kaufen kann, wenn mir die Hühner und deren Haltung so richtig egal sind?“. Also wollte ich mich mal ans selber Färben machen. Diese Eier hier habe ich nur mit Gemüse und deren Abfällen gefärbt. Ich bin kein Kind mehr, aber es war total spannend herauszufinden, welche Farbe welches Ergebnis auf dem Ei bringen würde. Natürlich könnt ihr die Farben auch einfach kaufen, das ist nochmal einfacher. Alles ist besser als das fertig angemalte Zeug.

Weiterlesen

Schaf Cupcakes

Schaf Sheep Cupcake (80)Diese putzigen Schafe habe ich mir gebacken, um den Rasen nicht mehr mähen (ha-ha) zu müssen. Stattdessen stehen sie nur rum, machen gar nichts und sehen süß aus. Naja. Lecker waren sie trotzdem. Ich habe sie mit klassischen Vanillecupcakes und einer Baiser Creme gemacht, aber das könnt ihr natürlich variieren. Wer sich nicht so viel Arbeit machen möchte, der nimmt statt der Creme einfach Schlagsahne. Sieht genauso gut aus. Ganz unten findet ihr noch weitere Ideen rund ums Osterbacken.

Weiterlesen

Saftiger Karottenkuchen

Ostern ist ein wenig konfus geworden. Eine sehr unschöne Kreuzigung war mit drin, dann noch das Ende der Fastenzeit, Eier haltbar machen und Färben, Küken, Schokolade und irgendwie ist ein Hase mit in die Nummer reingekommen. Und Hasen essen neben allem anderen Gemüse auch Karotten. Die logische Konsequenz ist, dass es zu Ostern Karottenkuchen geben sollte!

Heute kaum mehr zu glauben, aber als ich noch klein war, habe ich mich mit manchen Gemüsesorten schwer getan. Zucchini zum Beispiel. Also hat meine Mutter Zucchini klein geraspelt in Tomatensoße versteckt. Sneaky. Mittlerweile finde ich Zucchini super, aber ich habe lange vermutet, dass auch Karottenkuchen so eine Aktion ist, in der man versucht mir Gemüse unter zu jubeln. So habe ich Karottenkuchen erst spät für mich entdeckt. Dafür ist er jetzt im persönlichen Ranking ziemlich weit oben, auf einer Stufe mit Zitronenkuchen sogar. Das will schon was heißen.

Weiterlesen

Marzipan-Möhren

Ich esse Marzipan in Maßen sehr gerne und sehe nicht so richtig ein 2-3 € für die Möhren-Deko im Supermarkt auszugeben. Für einen Kuchen reicht das ja schon, aber wenn ich Karotten-Cupcakes mache, wird das einfach zu teuer. Außerdem schmecken die nicht mal besonder gut. Also machen wir heute unsere eigenen Marzipan-Möhren!

Marzipan Möhren (2) Weiterlesen

Heidelbeer Gugelhupf mit Nest

Es ist noch nicht so richtig Beerenzeit, aber Heidelbeeren gibt es ja auch im Glas. Und Glas hat immer Saison. Außerdem greift man im Frühling greift man ja schon mal ganz gern zu etwas fruchtigem. Wie die Nester für den Gugelhupf funktionieren, zeige ich euch hier. Unten steht nämlich nur, dass man die Dekonester draufsetzen soll. Es geht auch absolut ohne, aber wenn ihr sie für Ostern macht, dass ist das ein schöner Bonus.

Gugelhupf ist ein super Wort und die Vermutung liegt nahe, dass ich die Form nur wähle, um möglichst oft Gugelhupf zu sagen. Gugelhupf. Gugelhupf. Gugelhupf. …Ach so – und so geht’s!

Heidelbeer Gugelhupf Ostern Mainbacken Nest Weiterlesen

Küken Muffins

Jede Menge Nester und Hasen überall, ich möchte jetzt auch mal ein Küken sehen. Als ich den Muffin verziert habe ist mir aufgefallen, dass ich Stadtkind überhaupt nicht weiß, welche charakteristischen Merkmale ein Küken hat. Außer flauschig sein und dem Schnabel. Also habe ich „Chicken-Cupcake“ gegoogelt. Und es gab überraschend viele Bilder mit frittierten Hühnchenbeinen auf dem Icing von Cupcakes. Klingt total eklig, aber hey – manche Kombinationen sind in der Theorie so falsch und im Mund so richtig! 🙂

Also, heute machen wir Küken-Muffins. Ich habe hier einen klassischen Vanille-Rührteig gemacht, aber wer mag, kann auch Schoko & Co nehmen. Für die Deko ist die gelb gefärbte Schokolade das Kernstück. Alles andere kann man, so wie ich, mit verschiedenen Streuseln machen, oder aber auch mit Fondant oder Marzipan. Weil jetzt mal ganz ehrlich: ich weiß schon, dass ich viel Back-Zeug hab. 🙂

Küken Muffin Mainbacken Ostern Weiterlesen

Oster Eier Cake-Pops

Egg Pops Cake Pops Easter (2)Nur etwas über eine Woche bis Ostern und es geht weiter mit Beitrag Nummer drei! Cake-Pops bevölkern mittlerweile die Blogs und Backbücher der Welt, aber habt ihr auch schon die neuen Egg-Pops gesehen? Die süßen Formen dafür habe ich von einem Freund zum Geburtstag letzte Woche bekommen. Das musste natürlich sofort ausprobiert werden und wird für den großen Osterbrunch wiederholt! Die Egg-Pops sind einfach zu machen, sehr süß und man kann sich mit der Deko austoben, oder es einfach halten.

Ich benutze hier die Form von Birkmann und kann sie sehr empfehlen. Also, los geht’s!

Weiterlesen

Motivtörtchen Igel, Biene & Marienkäfer

Die Tage werden wieder länger, die Sonne kommt raus und es wird wärmer! Das merken auch diese süßen Küchlein in der Form von einem putzigen Igel, einer etwas blöd grinsenden Biene und einem total faszinierten Marienkäfer. Ich finde alle drei super süß und sie bringen mich schon sehr in die richtige Frühjahrsstimmung.

Wenn man die Größe der Tiere (zum Beispiel mit halben CakePop Formen oder einer großen Kuchenform) variiert, bekommt man auch eine schöne Tortendeko oder eine komplette Motivtorte. Die Möglichkeiten sind wirklich vielseitig und ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken!

Mainbacken Oster Tiere Igel Marienkäfer Biene (1)

Weiterlesen

Osternester Pralinen

Ich liebe Ostern! Meine Cousine lädt am Sonntag jedes Jahr zum Brunch ein und es ist immer das Highlight des Frühlings! Die ersten Sonnenstrahlen kommen raus, die Kinder suchen Ostereier (ich manchmal auch) und man plauscht bei Kaffee und Sekt im Garten. Bevor ich jetzt völlig ins Schwärmen gerate, kriege ich noch ungeschickt die Kurve und zeige euch heute, wie ihr schnell und unkompliziert Oster-Nester in Pralinenform macht. Sie sind kinderleicht und schnell gemacht, brauchen nur drei Zutaten und sie sehen so schön aus.

??????????????????????????????? Weiterlesen