Spekulatius-Bratapfeltorte

Meine Weihnachtsdeko ist rausgeholt, die ersten Spekulatius sind gekauft und wenn mein Freund (guter, nicht fester) jetzt endlich noch in die Puschen kommt, geht das Plätzchenbacken auch bald los. Bis dahin müsst ihr euch mit Kinkerlitzchen wie dieser Spekulatius-Bratapfeltorte begnügen. Mir juckt es zur Zeit in den Fingern zu experimentieren. Ich freu mich ja immer wie verrückt, wenn man neues Sweet Dreams Magazin im Briefkasten ist. Das einzige Abo, das ich habe. Da lasse ich mich dann immer so richtig inspirieren und sammle neue Ideen, die ich gerne auch mal etwas anders interpretiere, so wie heute. Die Torte ist in vielerlei Hinsicht ein Debüt. Ich habe noch nie Spekulatius verarbeitet, noch nie gebratene Äpfel und es ist das erste Mal für mich mit Swiss Meringue Buttercreme. Mal ehrlich, da hätte schon einiges schief gehen können. Ist es aber nicht. Die Torte ist knallhart einfach super geworden, gut zu schneiden, zu essen und ich war rundherum zufrieden. Sie ist natürlich aufwendiger als ein Muffin und brauch viele einzelne Schritte, aber das Ergebnis kann sich halt einfach sehen lassen. Nach drei Stücken habe ich das Teil meinem Freund mit auf die Arbeit gegeben. Sollen die doch fett werden…

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (27)

Für die Torte arbeiten wir in vier Schritten:

  1. Die Basis aus zwei Spekulatius-Kuchen machen
  2. Die Meringue-Buttercreme zubereiten
  3. Die salzige Karamellsauce zubereiten
  4. Die Äpfel braten

Tipp: Direkt vorne weg – nehmt die Kühlzeiten ernst. Eure Buttercreme ist wärmeempfindlich und wird euch ganz schnell verlaufen, wenn ihr sie mit warmen Äpfeln oder Karamellsauce in Berührung bringt. Dann ist das hin das Ding. Außerdem achtet auf die Größe der Springform. Wenn ihr eine größere benutzt, denkt daran die Zutatenmengen auch zu erhöhen.



Wir machen die Spekulatius-Kuchen…

  • 280 g Spekulatius (fein gemahlen)
  • 2 TL Backpulver
  • 70 g Zucker (wenn vorhanden selbstgemachten Vanillezucker)
  • 1 Prise Salz
  • 160 ml Milch
  • 90 g Butter
  • 3 Eier

Ofen auf 180°C vorheizen

1.) Zwei runde Backformen (∅ 19cm) mit Backpapier auslegen und an den Rändern einfetten und mehlen. Der Teig ist sehr klebrig.

2.) Die Spekulatius mit dem Mixer, dem Mörsel oder in ein Handtuch gewickelt mit Nudelholz zu feinem Mehl verarbeiten. Etwa 30 g beiseite legen um später zu dekorieren. Rest mit dem Backpulver mischen. 

3.) Die Butter in das Mehlgemisch rühren, bis eine sandige Konsistenz entsteht. Nach und nach Milch dazugeben.

4.) In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Zucker und dem Salz schaumig rühren. Danach vorsichtig unter den anderen Teig heben.

5.) Den vermischten Teig in die Backformen geben und für 40 Minuten bei 180°C im Backofen backen. Danach komplett erkalten lassen und aus der Form lösen.

Tipp: Je nach Leistung eures Backofens nach 35 Minuten kurz einen Zahnstocher reinstechen. Kommt kein roher Teig mehr mit raus, ist der Kuchen fertig.

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (5)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (16)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (17)


Wir machen die Bratäpfel…

  • 2 Äpfel (auch gerne schrumpelig)
  • 1 TL Zimt & Zucker
  • ein wenig Butter zum anbraten

1.) Die Äpfel schälen, entkernen und in Kringel schneiden. Bei mittlerer Hitze in der Pfanne mit ein wenig Butter von beiden Seiten goldbraun braten. 

2.) Von der Hitze nehmen, gut mit Zimt & Zucker bestäuben und vollständig erkalten lassen.

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (23)


Wir machen die Swiss Meringue Buttercreme…

  • 3 Eiweiß (zum Beispiel eingefrorene Reste. Siehe ganz unten für Verwendungen für das Eigelb)
  • 120 g Zucker
  • 250 g sehr weiche Butter (Zimmertemperatur)
  • Mark einer Vanilleschote (Ideen für die Reste gibt es ganz unten im Beitrag)

Wir brauchen eine hitzebeständige Schüssel, die so in einen Kopftopf passt, dass er nur mit dem Boden das Wasser berührt und der Rest nur vom Wasserdampf erreicht wird.

1.) Das Eiweiß mit dem Zucker in eine hitzebeständige Schüssel (z.B. Metall) füllen und im heißen Wasserbad, dass nur den Boden der Schüssel erreicht mit einem Schnee ständig rühren, bis sich der Zucker komplett gelöst hat.

Tipp: Die Masse kurz zwischen zwei Fingern reiben und schauen, ob sie noch körnig ist. Wenn nicht, hat sich der Zucker gelöst.

2.) Wenn sich der Zucker gelöst hat, die Masse in einen Standrührer füllen und auf mittelhoher Stufe 12 Minuten schlagen, bis die Masse vollständig abgekühlt ist.

Tipp: Es ist tatsächlich wichtig die 12 Minuten einzuhalten und zu rühren, bis die Masse abgekühlt ist. Wer nur einen Handrührer hat, muss leider daneben stehen.

3.) Danach die weiche Butter in kleinen Stücken nach und nach unter weiterem Rühren einarbeiten. Das dauert schon 2-3 Minuten, hier solltet ihr euch nicht hetzen, sonst habt ihr am Ende Butterstücke drin und keine verbundene Creme. Ist alle Butter drin noch das Mark einer Vanilleschote mit einrühren. Fertig.

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (18)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (19)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (20)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (22)


Wir machen die Karamellsauce…

  • 85 g Zucker
  • 1/4 TL Salz (2-3 Gramm)
  • 120 ml frische Sahne

1.) Den Zucker und das Salz in einer Pfanne bei mittelhoher Hitze karamellisieren bis eine dunkle Honigfarbe entsteht.

Tipp: Es ist etwas Übung gefragt. Wenn die Sauce nichts wird, macht sie lieber neu anstatt damit euren Kuchen zu ruinieren. Ich lasse Salz und Zucker bei Stufe 4 (von 6) auf dem Herd langsam warm werden. Der Zucker schmilzt und wird erst glasig, dann durchsichtig und dann fängt er an sich zu verfärben. Erst wenn er glasig wird rühre ich, damit sich keine Klumpen bilden. 

2.) Die Sahne aufkochen. Unter Rühren nach und nach unter den karamellisieren Zucker gießen. Achtung! Kocht hoch.

Tipp: Nehmt das Karamell solange von der Hitze und passt wirklich auf, dass ihr euch nicht verbrennt, das tut einfach extrem weh. Gut rühren.

3.) Die fertige Karamellsauce von der Hitze nehmen und abkühlen lassen. Sie ist dick, aber flüssig, auch wenn sie kalt wird.

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (21)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (1)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (2)

Kocht hoch, wenn man die Sahne aufschüttet

Kocht hoch, wenn man die Sahne aufschüttet


Wir setzen alles zusammen…

Alle Teile sind fertig und auf Zimmertemperatur. Es kann losgehen! Das ist mein Lieblingsteil 🙂

1.) Einen Fingerbreit Creme auf den ersten Kuchenboden auftragen. Die Bratäpfel darauf legen. Auf die Unterseite des zweiten Kuchenbodens ebenfalls etwas Creme schmieren und oben drauf setzen. Jetzt rutscht beim schneiden nichts.

2.) Zwei Löffel Creme für die Häubchen zur Seite legen. Mit dem Rest den Kuchen komplett umhüllen. Ich nehme dafür immer ein großes Messer. Wenn alles gut verteilt ist erhitze ich das in heißem Wasser, trockne es ab und ziehe das heiße Messer nochmal über die Oberfläche, damit sie schön glatt wird. Ganz am Anfang haben wir etwas Spekulatiuskrümel beiseite gelegt. Mit einem Messer außen an den Rand zwei Fingerbreit andrücken.

3.) Die beiseite gelegte Creme mit einem Spritzbeutel in Häubchen auf den Kuchen spritzen. Ganz vorsichtig und Schritt für Schritt die Karamellsauce auf den Kuchen träufeln. Mit einem sauberen Löffel oder durch Schwenken auf der Torte verteilen. An den Rändern ganz langsam etwas mehr machen, damit sie runter tropft. Falls zu viel auf dem Teller landet, die Torte nochmal auf einen frischen Teller umsetzen. Wer will, kann die Häubchen mit halben Walnüssen oder Zimt und Zucker dekorieren.

Im Kühlschrank aufbewahren.

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (24)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (25)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (26)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (4)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (7)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (8)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (9)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (10)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (13)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (11)

Spekulatiustorte Bratapfel Mainbacken (15)



Die Reste

Die ausgekratzte Vanilleschote hat noch ein Zweitleben vor sich: Packt sie in eure Zuckerdose und nach ein-zwei Wochen habt ihr 1A selbstgemachten Vanillezucker.

Das übrige Eigelb kann man zum Beispiel für selbstgemachten Vanillepudding nutzen. Mit dem lässt sich auch eine Kick-Ass Buttercreme machen, die zum Beispiel auf den Frankfurter Kranz gehört.

Viel Spaß beim Backen und ich freue mich, wenn ihr dem Blog folgt!

Lisha

4 Gedanken zu “Spekulatius-Bratapfeltorte

  1. Pingback: Käse-Tomaten Croissants | MainBacken

  2. Pingback: Die Krönung: Frankfurter Kranz | MainBacken

  3. Pingback: Frankfurter Kranz mit Erdbeeren | MainBacken

  4. Pingback: Food Blog Day 2016 in Frankfurt | MainBacken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s