Iglu Küchlein mit perfekter Schokoladenglasur

iglu-kuchen-11

Ich habe die Silikonformen für diese kleinen Iglus vor einem guten Jahr auf der Ambiente in Frankfurt gesehen und seither standen sie auf meiner Wunschliste. Beim Einkaufen in der Frankfurter Innenstadt bin ich jetzt endlich fündig geworden und bei Lorey auf sie gestoßen – die Iglu Silikonform! Ich habe ziemlich lange gebraucht, bis ich Silikonformen beim Backen wirklich getraut habe – irgendwie war ich dann doch zu oldschool. Aber wäre ich heute noch nicht überzeugt – der Trick, den ich euch heute zeige, hätte mich überzeugt. Denn den haben die klassischen nicht-flexiblen Backformen einfach nicht drauf. Ich präsentiere euch heute kinderleichte, absolut perfekte Schokoladenglasur für Kuchen und ihr braucht nichts weiter, als die Silikonform, in der ihr auch gebacken habt.

Weiterlesen

Tortenplatte verzieren – DIY (+Gewinnspiel)

Nuukk Porzelansticker (2)Meine sehr kleine Wohnung platzt aus alle Nähten. Trotzdem habe ich 6 Tortenplatten und 5 Etageren. Ich bin so glücklich, dass mein Freund sein persönliches Küchenequipment so weit beschränkt, dass ihm ein Pizzaschneider reicht. Aber die Tortenplatten machen mir einfach so viel Spaß – ich bin immer total aufgeregt, wenn ich eine finde, die mir gefällt. Das ist nicht immer einfach, denn viele sind kitschig oder überladen. Deshalb hatte ich mir vor einiger Zeit bei Depot eine schlicht weiße Tortenplatte mit Glasglocke gekauft. Okay – zwei. Weil zwei besser halten. Aber irgendwann, als viele andere Tortenplatten dazu kamen, habe ich die zwei immer seltener benutzt. Sie waren mir eben doch etwas zu schlicht. Weiterlesen

Zum Valentinstag: Weiße Pralinen mit Caipirinha-Creme

Valentinesday Chocolates Caipirinha (16)Mensch, so viel Neues! Ich bin ja schon letzten Sommer so ein bisschen ins Pralinen-Business eingestiegen und habe mit einer Silkonform experimentiert. Aber jetzt habe ich mal investiert und mir eine Magnet-Form gekauft. So was Verrücktes. Der Boden der Form ist abnehmbar und wird magnetisch fixiert. Damit man eine Transferfolie einlegen kann. Das sind Folien, die mit essbarer, gefärbter Kakaobutter bedruckt sind. Wie bei einem Abzieh-Tattoo hat man das Design hinterher an der Schokolade. Sieht ziemlich schick aus und ist gar nicht schwer. Ist das erste Mal für mich mit a) weißer Schokolade für Pralinen b) Transferfolie für Pralinen und c) mit der neuen Magnetform. Während ich mir verschwörerisch die Hände reibe sage ich deshalb: Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert! Weiterlesen

Pfefferkuchenhaus zu gewinnen!

Heute möchte ich eine ganz besondere Kindheitserinnerung mit euch teilen. Das ist das Lebkuchenhaus, das wir bei uns in der Familie immer zu Weihnachten gebaut haben. Das wieder zu finden war gar nicht so einfach und das liegt nicht nur daran, dass meine Kindheit schon ein paar Jahre her ist. Auf der Suche nach genau diesem Häuschen habe ich wirklich alle mir bekannten Lädchen in Frankfurt durchforstet. Erfolglos. Die Supermarktregale waren gefüllt mit einem billigen Abklatsch, einer traurigen Budgetvariante: Nur zwei Lebkuchenplatten, Papieraufsteller statt Zuckerfiguren, keine Printen, keine Brezeln. Hätte ich mich auf diesen faulen Kompromiss eingelassen, hätte ich hier nicht dieses super starke Knusper-knusper-knäuschen-Häuschen, sondern ein blödes Zelt mit ein paar Streuseln drauf. Aber die lange Quest nach dem richtigen Haus hat sich gelohnt, denn ich bin bei World of Sweets fündig geworden! Vor lauter Glück habe ich direkt eines mehr bestellt und möchte eins für euch verlosen. Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen und der Bastelanleitung.

weiss Lebkuchenhaus (12) Weiterlesen

Liebesbriefe an die salzige Karamellpraline

Praline Zartbitter salziges Karamell (4)Liebe salzige Karamellpraline,

unter uns, du bist mein Liebling. Sag’s den anderen bitte nicht. Seitdem wir uns im Herbst 2010 kennengelernt haben, bin ich völlig verrückt nach dir. Manchmal träume ich sogar von dir. Süße Träume. Mit Wänden aus 65-prozentiger hauchdünner Zartbitterschokolade, zähfließender und aromatischer Karamellfüllung und einer Prise Salz hast du mich verzaubert. Seither krieg ich dich nicht mehr aus dem Kopf. Meine Freunde sagen, dass wir beide keine gesunde Beziehung hätten. Eigentlich wollte ich dich gar nicht kaufen. Du warst im Nougat-Regal falsch eingeordnet und ich hab nicht richtig geguckt. Eine herb-süße Überraschung. Seither halt ich in jedem Süßigkeitenregal nach dir Ausschau. Manchmal hab ich Glück. Manchmal gibt’s dich nur Vollmilch. Das ist nicht dasselbe. Die bleibt im Regal. Bäh. Deshalb hab ich gelernt, dich selbst zu machen.

Zu unserem 5-jährigen Jubiläum wünsche ich dir alles Gute und uns viele weitere gemeinsame glückliche Jahre.

– Lisha



Weiterlesen

Grillen im Kopf: Kräuterbutter

Bei dem tollen Wetter hab ich wieder nur Grillen im Kopf! Also wird die Sparte „Herzhaft“ aufgemacht und ich präsentiere hier ein paar Grill-Klassiker, die alle eins gemeinsam haben: Sie sind Vegetarisch! Meine Freunde bestehen beim Grillen darauf, dass alles mit dem richtigen Bier und Fleisch steht und fällt. Meine Beobachtungen gehen da in eine andere Richtung… es steht und fällt mit dem Knobi-Brot! Das ist zuerst leer und alle sind knatschig, wenn nix mehr da ist. Wer schonmal ein Stück genau zu dem Zeitpunkt gegessen hat, wenn es nicht mehr brütend heiß ist, aber noch gut warm, der weiß: Knobi-Brot ist die Mutter aller Grillsnacks! Getoppt wird das ganze eigentlich wirklich nur, wenn jemand die Kräuter / Knobibutter selbst gemacht hat. Da können die Fertig-Baguettes einpacken.

Kräuterbutter und Knobibutter unterscheiden sich bei mir nur durch den Knoblauch. Ich mache meinst eins mit und eins ohne, falls jemand dabei ist, der keinen Knoblauch mag. Angeblich soll es sowas geben. Verrückt. Was an Kräuterbutter aber noch echt klasse ist, ist, dass man sie aufspritzen und einfrieren kann. So mache ich ein- bis zweimal im Sommer Knobibutter und habe sie immer griffbereit. Für Faule wie mich – ideal!

Kräuterbutter selber machen Knoblauchbutter (7) Weiterlesen

Cute as a button!

Ostern ist vorbei und es wimmelt noch überall von Schokolade. Aber verschenken kann man die Osterhasen und Eier ja eigentlich nicht mehr. Ostern ist ja vorbei. Aber glücklicherweise gibt es eine einfache Lösung: Einschmelzen!

Mit der richtigen Schoko-Form kriegt man dann so süße Deko hin, wie diese Knöpfe. Und das Tüpfelchen auf dem i ist ja bei jedem Kuchen die Deko. In Supermärken bekommen wir hier eine Grundauswahl von Streuseln, Raspeln, Zuckerfigürchen und Schokoblumen und Plättchen. Diese sind meist teuer und passen selten exakt zum Anlass. Deshalb bin ich von dieser Erfindung hier auch so begeistert – Schokoladenformen aus Silikon. Die Herstellung geht super schnell, ist einfach und sauber und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Heute machen wir gemeinsam Schoko-Knöpfe. Diese eignen sich für allerlei Baby- und Kindertorten, Mottoparties rund ums Nähen und Craften und natürlich auch mal zwischendrin.

Schokoladen Form Knopfe Knöpfe Cute as a button

Weiterlesen

Oster Eier Cake-Pops

Egg Pops Cake Pops Easter (2)Nur etwas über eine Woche bis Ostern und es geht weiter mit Beitrag Nummer drei! Cake-Pops bevölkern mittlerweile die Blogs und Backbücher der Welt, aber habt ihr auch schon die neuen Egg-Pops gesehen? Die süßen Formen dafür habe ich von einem Freund zum Geburtstag letzte Woche bekommen. Das musste natürlich sofort ausprobiert werden und wird für den großen Osterbrunch wiederholt! Die Egg-Pops sind einfach zu machen, sehr süß und man kann sich mit der Deko austoben, oder es einfach halten.

Ich benutze hier die Form von Birkmann und kann sie sehr empfehlen. Also, los geht’s!

Weiterlesen