Schokoladige Bier Brownies mit gebrannten Mandeln

<Dieser Beitrag enthält Werbung>

Was könnte es schöneres geben als gebrannte Mandeln in der Winterzeit? – Gebrannte Mandeln in der Winterzeit, als Garnitur von saftigen, schokoladigen Brownies! Und bitte verdreht nicht beim „Bier“ die Augen. Denn ähnlich wie bei meinem →Guiness-Schokokuchen, schmeckt man auch hier das Bier am Ende kaum heraus. Aber es gibt viel Feuchtigkeit, macht die Brownies saftig und verleiht ihnen in Kombination mit der dunklen Schokolade einen köstlich-herben Geschmack. Was für eine hervorragende Idee. Und damit will ich mir gar nicht selbst auf die Schulter klopfen, denn die Inspiration dazu kam per Post zu mir.
Weiterlesen

Lebkuchen Printen

An welchen Ständen könnt ihr auf dem Weihnachtsmarkt einfach nicht vorbei laufen? Bei mir ist es neben den heißen Maronen definitiv die klassische Lebkuchen-Printe. Die Printe war auch der einzige Grund, warum ich als kleines Kind immer wieder Hänsel und Gretel vorgelesen bekommen wollte – das Bilderbuch hatte so wunderschöne Zeichnungen des Lebkuchenhauses der Hexe und überall die schönen Printen. 🙂 Die Faszination begann also früh. Und seit ein paar Jahren backe ich die Printen auch selbst. Sie gehen schnell (der Teig muss allerdings über Nacht ruhen), sind super einfach und lassen sich fantastisch als Nebenprodukt herstellen, wenn ihr ein Lebkuchenhäuschen baut. Also – Ärmel hoch, und los!
Weiterlesen

Salzige Karamell Sauce

Manche Food-Trends halten sich, während andere schon längst vergessen sind. Und genau so ist es auch mit dem heutigen Rezept. Denn während das letzte Einhorn (ha-ha) schon längst über alle Berge ist, bleibt salziges Karamell in den Dessert-Karten, Eisdielen und Pralinen bestehen. Warum? Weil es einfach g-ö-t-t-l-i-c-h ist. Spätestens nach meinem Rezept „Liebesbriefe an die salzige Karamellpraline“ wisst ihr, wie sehr ich auf diese vielseitige Sauce abfahre. Ich nehme sie als Füllung für Pralinen, als Sauce für Desserts, Waffeln und Pancakes oder als Glasur für Kuchen. Und heute widme ich dem Rezept endlich einen eigenen Beitrag, damit ihr es nach Herzenslust nachbacken könnt! Weiterlesen

Burda Bake Day 2018 in Berlin

Das „Sweet Dreams“ Magazin, „Meine Familie & Ich“, „Das Kochrezept“ und viele mehr haben eins gemeinsam: Den Hubert Burda Media Verlag. Und genau dieses Kreativhaus hat Food-Blogger aus ganz Deutschland aufgerufen, sich beim Bake Day 2018 zu bewerben. Die Plätze waren streng limitiert und umso glücklicher war ich auch, dass sich die Redaktion für mich entschieden hat. Am 27. November ging es für mich nach Berlin. Ich muss ja sagen, ich liebe Bahnfahrten. Die Strecke zwischen Frankfurt und Berlin ist in rund vier Stunden geschafft und ich buche mir dann gerne einen Sitzplatz mit Tisch und blogge fröhlich vor mich hin. Ich liebe gute Veranstaltungen für Blogger wirklich sehr – insbesondere, weil man so auch alle möglichen Leute trifft, die man über Social Media vielleicht schon lange kennt :-). Zum Beispiel habe ich endlich die liebe Jenny von Jennyisbaking.com kennengelernt, für die ich sogar schon mal einen Gastbeitrag geschrieben habe. Aber wie ging es nun zu bei dieser Veranstaltung, und was habt ihr überhaupt davon? Ich sag’s euch!

Weiterlesen

Knusper Beeren-Boden

Unkompliziert, knusprig, fruchtig, beerig: Das ist mein heutiges Rezept für euch. Ich weiß, dieser köstliche Obstkuchen sieht aus wie jeder andere, aber lasst euch nicht täuschen: der Kuchen ist köstlich cremig durch den hausgemachten Vanillepudding, fruchtig durch die Beeren (von denen ihr euch natürlich nicht an Himbeeren und Blauebeeren halten müsst) und knusprig durch den keksartigen Boden. Er lässt sich trotzdem gut schneiden und essen, ist nicht zu süß und einfach eine Kaffeezeit wert! Lust auf ein Stück?

Weiterlesen