Zitronentörtchen mit Pistazien-Creme

<Dieser Beitrag enthält Werbung>

Herrlich leichtes Zitronentörtchen mit Pistaziencreme und Zartbitterschokolade.

Der Frühling dieses Jahr bringt es auf den Punkt: Es ist schön warm, die Grillsaison ist eröffnet und die Sonne strahlt. Genau so soll es sein! Mein heutiges Rezept ist deshalb etwas ganz besonderes – ein zitroniges Biskuittörtchen, das mit Pistazien und einem Hauch Schokolade punktet. Das Törtchen ist ein tolles Mitbringsel für Grillfeiern und Gartenparties, denn es sieht elegant aus und ist einfach zu machen. Dieses Rezept reiht sich ein in die Frühlings-Küche Blogparade von Microplane*. Die wundervolle Graziella von Graziellas Foodblog hat mich angesprochen, sodass ich gemeinsam mit vielen anderen tollen Bloggern ein Rezept beisteuern durfte. Direkt vor mir dran waren Die Jungs kochen und backen mit einem herzhaften asiatischen Flammkuchen und ihr solltet unbedingt ab Sonntag bei Gerne Kochen vorbei schauen, denn bei ihnen geht die Blogparade weiter. Unter so genialen Blogger-Kollegen fühle ich mich sehr wohl.

Weiterlesen

Spekulatius Cheesecake

Es gibt kaum eine schönere Zeit zum Backen als den Dezember. Draußen wird es so richtig kalt und drinnen unendlich gemütlich. Seit über 10 Jahren backe ich jedes Jahr gemeinsam mit meinem besten Freund Plätzchen. Die Rezepte teile ich ein andermal mit euch, denn heute wird es so richtig cremig: mit einem Spekulatius Cheesecake. Der Käsekuchen ist herrlich samtig, schmeckt angenehm nach Weihnachtsgewürzen  und ist nicht schwer zu machen. Wie immer bei mir, ist Spekulatius Cheesecake ohne Gelatine gemacht und damit auch für Vegetarier geeignet. Das ist ja leider nicht selbstverständlich. Also, schnappt euch euren Schneebesen, heizt den Ofen vor und los geht’s!

→Der Kuchen muss mehrere Stunden, besser über Nacht, ruhen!←

Übrigens: Käsekuchen, American Cheesecake, New York Cheesecake?! Wo liegt eigentlich der Unterschied, warum ist das Backen im Wasserbad eine gute Sache und wie bekomme ich den perfekten Chessecake hin? Im →Grundrezept American Cheesecake erfahrt ihr es.

Weiterlesen

Pasta mit Feigen und Ziegenkäse in Salbeibutter

ravioli-feige-ziegenkaese-42

Ihr wisst, ich liebe Kuchen. Aber das heißt nicht, dass ich nicht auch für herzhafte Leckereien Feuer und Flamme wäre. Nudeln selber machen ist nicht nur einfach, sondern auch absolut köstlich. Ich mache sie immer gern auf Vorrat und friere den Nudelteig roh ein, oder trockne sie. Das Rezept hier ist simpel, aber absolut köstlich und einfach nachzumachen. Ich würde euch allerdings eine Nudelmaschine empfehlen, denn mit dem Nudelholz kriegt man sie einfach nicht dünn und gleichmäßig genug.  Ich habe die Atlas 150 Wellness und kann sie sehr empfehlen. Geschmacklich seid ihr natürlich völlig frei, aber ich habe meinen Favoriten gewählt: Ziegenkäse mit frischer Feige in Salbei-Butter.  Dadurch, dass ich Frischkäse benutzt habe, schmeckt der Käse nicht zu intensiv und ist auch denen nicht zu streng, die von Ziegenkäse noch nicht so überzeugt sind wie ich. Also, stürzen wir uns mitten ins köstliche Vergnügen – lasst uns gefüllte Pasta selber machen!

Weiterlesen

Möhren Torte mit Frischkäse Creme

Karottenkuchen (6)

Stillschweigend ist ein bedeutender Tag vergangen: Mainbacken wurde ein Jahr alt! Dass dies so stillschweigend passt ist, ist meine Schuld. Mich hatte eine dermaßen heftige Grippe erwischt, dass an Backen oder Bloggen nicht zu denken gewesen wäre. Deshalb verspreche ich heute, vollkommen auskuriert – die Party steht an! In den nächsten Tagen und Wochen feiern wir den einjährigen Geburtstag mit jede Menge tollen Rezepten und natürlich auch Geschenken für mich und euch! Jawohl, für mich und euch! Ich bin immer total begeistert, wie viele Blogger zu ihrem Bloggeburtstagen selbstlos mit beiden Händen Geschenke verteilen. Ganz so selbstlos bin ich nicht. Es gibt wie gesagt jede Menge tolle Sachen für euch, aber ich will mir auch selbst etwas schenken. Ich hatte mir nämlich letztes Jahr gesagt, dass ich mir selbst zum Bloggeburtstag eine neue Küchenmaschine schenke. Und das ist sowas von geplant. Aber zuerst kommt ihr dran! Weiterlesen

Red Velvet Cupcakes

Red Velvet Cupcakes (4)Red Velvet Cupcake, oder zu gut deutsch der Rote Samtkuchen ist ein totaler Klassiker unter den Kuchen. Wundert mich nicht, denn eigentlich ist es ein schnöder Rührteig mit Vanille und Kakao. Soweit so köstlich. Und rot gefärbt. Das ist auch der Teil, der mich ein wenig stört. Deshalb habe ich mich letzte Woche auch an einer natürlichen Färbemethode mit Roter Bete versucht. Aber da die nur rot-braun geworden ist (obwohl genial lecker), gibt es heute nochmal das Rezept mit Lebensmittelfarbe. Dem Geschmack tut es ja auch keinen Abbruch und die Dinger sind einfach lecker. Und irgendwie auch ideal für den anstehenden Valentinstag. Also hör ich auf zu meckern und fang an zu mampfen! Weiterlesen

Salzkaramell Cupcakes

Muffins mit salzigem Karamell (4)Dass ich ein großer Freund von salzigem Karamell bin, ist wahrscheinlich spätestens seit meinen Liebesbriefen an die salzige Karamellpraline nicht mehr wirklich ein Geheimnis. Viele Jahr war es ziemlich schwierig an salziges Karamell ranzukommen. War einfach noch nicht so bekannt. Jetzt ändert sich das grade massiv: Salziges Karamell gibt es jetzt sogar als Häagen-Dazs Sorte. Bei meiner kürzlichen Cupcake-Tour durch London (oh ja, mein Leben ist sehr hart) war der Salty Caramel Cupcake bei jedem zweiten Laden das Tagesangebot. Und, um dem ganzen noch eins draufzusetzen, waren 2015 in meinem Blog Suchwörter, die rund um „salzige karamell cupcakes“ zirkulieren unter den Top 10! Dann wird es aber auch mal Zeit. Weiterlesen

Haselnuss-Cupcakes mit Frischkäsecreme

Zunächst möchte ich euch allen frohe Weihnachten wünschen! Da draußen bei milden Temperaturen nicht so viel Stimmung aufkommt, müssen wir drinnen eben umso mehr machen. Ich war also dabei den Weihnachtsklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zu schauen, als ich plötzlich total Lust auf Haselnuss-Muffins bekommen habe. Verrückt. Normalerweise kann ich einen essen und dann ist auch gut. Sonst würde ich wahrscheinlich bei den Massen, die ich backe nicht mehr durch die Tür passen. Deshalb muss es auch das letzte Mal gewesen sein, dass diese Haselnuss-Cupcakes bei mir auf den Tisch kommen (Starke Worte, denn ich habe während ich das hier schreibe ein neues Blech im Ofen). Ich teile ja einiges mit euch, aber wie viele Cupcakes ich gestern gegessen habe… dieses Geheimnis werde ich mit ins Grab nehmen. Also backt mit Bedacht: Hoher Suchtfaktor! Weiterlesen

Rentier-Cupcakes

Rentier Cupcake Rendeer (7)Der ungeschlagene Favorit auf dem Weihnachtsmarkt: der Rentier-Cupcake. Gut, der ein oder andere hat ihn für einen Elch gehalten, aber damit kann ich noch gut leben. In mühevoller Kleinstarbeit habe ich für den Weihnachtsmarkt 100 Geweihe mit einem Spritzbeutel gegossen und kleine Schoko-Augen. Und mal ehrlich – die Rentiere sehen schon süß aus, oder? Die Idee kommt übrigens wieder mal vom Sweet Dreams Magazin – in der aktuellen Ausgabe zieren die süßen Rentiere das Cover.

Weiterlesen

Weihnachtsbaum-Cupcake

Weihnachten Cupcakes Weihnachtsbaum (3)

O-Tannenbaum, O-Tannenbaum, wie grün ist doch dein Frosting! Du schmeckst nicht nur zur Sommerzeit, nein auch im Winter, wenn es schneit. Endlich mal ein Cupcake, wo jeder auf den ersten Blick verstanden hat, was er darstellt. Die Weihnachtsbäume waren auch sehr beliebt auf dem Bad Sodener Weihnachtsmarkt, wahrscheinlich allein schon deshalb. Ich bin ganz gespannt, welche der vier Cupcakes euch am Ende am besten gefallen haben: Die Zipfelmütze, der Pinguin, der Christbaum oder das Rentier? Die Sterne sind übrigens selbst gegossen, ja, aber man kann natürlich auch Streusel nehmen.
Weiterlesen

Pinguin-Cupcakes

Oreo Pinguin Cupcake (12)

Die Pinguine gefüllt mit Bratapfel-Stücken waren meine persönlichen Favoriten und waren zusammen mit den Rentier-Cupcakes am beliebtesten auf dem Bad Sodener Weihnachtsmarkt. Sie sind auch einfach süß und knuffig. Sie sind auch schnell gemacht und sind damit eine tolle Sache für zum Beispiel einen Kindergeburtstag. Eine Sache habe ich beim Testbacken zuhause allerdings nicht bedacht und das hat die Dekoration auf dem Weihnachtsmarkt deutlich erschwert.
Weiterlesen

Zipfelmützen-Cupcakes

Christmas Cupcake Santa Hat (12)

Die Zipfelmützen-Cupcakes haben mich auf dem Bad Sodener Weihnachtsmarkt fast zur Verzweiflung gebracht. Dass die Pinguin-Cupcakes manchmal für Eulen und die Rentiere für Elche gehalten wurden konnte ich irgendwie noch verkraften. Aber die Zipfelmützen wurden von dermaßen vielen Leuten „rote Tannenbäume“ genannt, dass ich ein wenig vom Glauben abgefallen bin. Mal ehrlich – das ist doch ganz klar eine Weihnachtsmütze, oder?
Weiterlesen

Marzipan-Kürbisse

Bei dem Post über Kürbis-Cupcakes letzte Woche habe ich euch ja schon angekündigt, dass die Anleitung für die süße Deko folgt. Das tut sie heute. Viel Spaß beim Verzieren und ihr werdet sehen – ist ganz einfach, versprochen. Wer möchte, kann den Kürbissen natürlich mit Schokostreuseln auch noch ein Gesicht aufdrücken, dann passt es sogar noch besser zu Halloween. Ich freue mich über euer Bild, falls ihr das mal ausprobiert.

Marzipan Kürbis Pumkin (6) Weiterlesen

Kürbis Cupcakes

Meinen ersten Halloween-Kürbis habe ich mit zwölf gekauft. Der Plan war natürlich ihn auszuhüllen und mit einer Kerze zu stopfen. Leider kam mir dazwischen, dass Kürbisse wirklich hart sind. Ich habe in einer groß angelegten Sauerei diesen Kürbis ausgehüllt, nur um zu merken, dass ich ihn nicht schnitzen kann, wenn die Wände zu dick sind. Also habe ich weiter Kürbisfleisch raus geholt und dabei leider die Hand, die den Kürbis hielt, einmal komplett durch die Wand gerammt. Der Kürbis war hin, ich war knatschig und damit verschwand das blöde Ding auch erst mal aus meinem Leben.

Kürbis Cupcakes (7) Weiterlesen

Cheesecake im Glas

(English) Bei 38°C im Schatten hat nicht jeder Lust auf Kuchen. Was tut man also, wenn man gebeten wird, einen Kuchen für die Familienfeier mitzubringen? Ich habe lange gegrübelt, welchen erfrischenden Kuchen ich machen könnte. Die sommerliche Zitronentorte vielleicht? Oder die Brownie-Himbeertorte? Vielleicht etwas zu warm dafür. Wie wäre es also mit einem frischen Dessert direkt aus dem Glas gelöffelt. Die lassen sich einfacher kühlen, stapeln und machen optisch auch noch echt was her.

Ich bin also zu Depot und habe Weck-Gläser (140 ml) gekauft. Cheesecake mit Himbeerpürrée (oder, wie Joey sagen würde: „Excuse me, there seems to be some kind of red crap on my cheesecake“. Erfrischend, fruchtig – lecker. ..und außerdem hatte ich seit Tagen Lust auf Käsekuchen.  Let’s do this!

Sommer Dessert Cheesecake im Glas Himbeeren (7) Weiterlesen

Sommerliche Zitronentorte

(English) Die Frage hab ich schon wieder vergessen, aber ich erinnere mich noch genau, dass Zitronen die Antwort waren! Zitronenkuchen muss eine ausgewogene Balance zwischen sauer und süß haben. Leider haben das viele Rezept nicht, sodass man mehr einen Sandkuchen mit ein wenig Zitrone bekommt. Ist ja ganz nett, aber wie man weiß, ist nett ja die kleine Schwester von… und so weiter. Deshalb reicht uns das auch nicht! Diese Zitronentorte ist mit Marzipan überzogen und mit einem Frischkäse-Icing bestrichen und meistert die Balance auf der schmalen Linie des sauer-süßen wie ein Weltklasse Seiltänzer! Und mit den Wimpeln obendrauf ist die Torte optisch gerüstet als tolles Mitbringsel für Sommerfeste!

Zitronenkuchen mit Marzipan (7)

Weiterlesen

Erdbeer-Cupcakes mit einem Hauch Zitrone

Sauer macht lustig und süß macht glücklich – damit sind die kleinen Cupcakes hier ein super Snack für die wärmen Tage, die jetzt endlich kommen. Die Basis ist leicht zitronig-sauer und das Topping mit Frischkäse-Creme ist fruchtig-süß. Wie man an den Beiträgen der letzten Tage sieht, bin ich gerade total scharf auf Baiser – deshalb habe ich sie oben drüber gekrümelt. Selbst gemacht sind sie leider nicht, weil Baisers noch nicht so richtig werden bei mir, aber das gehe ich bestimmt bald mal wieder an, wenn es so weiter geht. Probiert die süß-sauren Cupcakes also unbedingt aus und lasst es euch schmecken!

Erdbeer Baiser-Muffins (4) Weiterlesen

Saftiger Karottenkuchen

Ostern ist ein wenig konfus geworden. Eine sehr unschöne Kreuzigung war mit drin, dann noch das Ende der Fastenzeit, Eier haltbar machen und Färben, Küken, Schokolade und irgendwie ist ein Hase mit in die Nummer reingekommen. Und Hasen essen neben allem anderen Gemüse auch Karotten. Die logische Konsequenz ist, dass es zu Ostern Karottenkuchen geben sollte!

Heute kaum mehr zu glauben, aber als ich noch klein war, habe ich mich mit manchen Gemüsesorten schwer getan. Zucchini zum Beispiel. Also hat meine Mutter Zucchini klein geraspelt in Tomatensoße versteckt. Sneaky. Mittlerweile finde ich Zucchini super, aber ich habe lange vermutet, dass auch Karottenkuchen so eine Aktion ist, in der man versucht mir Gemüse unter zu jubeln. So habe ich Karottenkuchen erst spät für mich entdeckt. Dafür ist er jetzt im persönlichen Ranking ziemlich weit oben, auf einer Stufe mit Zitronenkuchen sogar. Das will schon was heißen.

Weiterlesen